Bericht von der 4. Generalversammlung

BSV-Präsident Günter Piel eröffnete die 4. Generalversammlung im Saal der Erftruhe mit der Begrüssung der Anwesenden und der Ehrengäste:

  • Königspaar Dieter II. und Iris Schumacher
  • ehemaliges Königspaar Jürgen I. und Birgit Meuter
  • Ehrenrat Peter Füsser mit Gattin Elisabeth
  • Ehrenmajor der Scheibenschützen Dr. Helmut Hauser (der am vergangenen Dienstag nicht nur Geburtstag, sondern auch Namenstag feiern konnte)
  • Major der Scheibenschützen Stefan Fücker (der am Tag der Versammlung selbst Geburtstag feierte)
  • König der jungen Schützen Jens Köhler (MGV Cäcilia)

Folgende Schützen sind im letzten Jahr verstorben:

  • Josef Hintzen, aktiv-passiv
  • Franz-Josef “Jölein” Bernrath, Artillerie-Corps
  • Wilhelm Berning, Artillerie-Corps
  • Wolfgang Winkler, Wivelinger

Ihnen wurde mit einer Schweigeminute gedacht.

Aus dem Bericht des Präsidenten hier die wichtigsten Punkte:

  • Für die Durchführung des Seniorennachmittags (auch als “Seniorenkaffee” bekannt) im Pastor-Dehnert-Haus bedankte er sich bei der Evangelischen Kirchengemeinde.
  • Das Stadtparkfest wird in 2015 auf jeden Fall stattfinden. Er bedankte sich ausdrücklich bei denjenigen Sponsoren, die ihren Beitrag trotz der sturmbedingten Absage nicht zurückgezogen haben.
  • Bei der Aufteilung innerhalb des Festzeltes auf Schützenfest gibt es noch Verbesserungspotential, daran wir mit der Fa. Hochhausen gearbeitet.
  • Die Kassenlage ist “sehr zufridenstellend”. Wir alle sollten nicht vergessen, dass der BSV in 10 Jahren sein 100-jähriges Jubiläum feiert und dass hierfür entsprechende Mittel vorhanden sein müssen.
  • Abschliessend dankte er allen Vorständlern und Helfern des BSV für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.

Den nächsten Bericht erstattete Kassenwart Sascha Faßbender, auch hier die wichtigsten Punkte:

  • Das Geschäftsjahr war für den Verein erfolgreich – und das trotz des Einnahmeausfalls durch das abgesagte Stadtparkfest.
  • Einen besonderen Dank richtete er an die vielen Spender und vor allem auch an die Spendensammler.
  • Für Detailfragen stand er am Ende der Versammlung zur Verfügung.

Die Kassenprüfer Piet van Nuss und Armin Mohren erstatteten ihren Bericht, der erwartungsgemäß die erstklassige Arbeit und Ordnung des Kassenwarts bestätigte. Im Anschluß erfolgte die Abstimmung über die Entlastung des Kassenwarts und des gesamten Vorstands, die ebenfalls erwartungsmäß einstimmig erteilt wurde. Zum neuen Kassenprüfer (als “Ablösung” für Piet van Nuss) wurde Georg Staniek einstimmig gewählt.

Termine und Mitteilungen des Vorstands:

  • Am kommenden Sonntag ist Volkstrauertag. Um 11.15 Uhr ist Treffen am Rathaus, Abmarsch ist um 11.30 Uhr. Die Einladung mit allen Details hatten wir schon veröffentlicht.
  • Für die Hilfe im vergangenen jahr revanchiert sich der BSV bei der WIG (ehemals Werbering) mit dem Aufhängen der Weihnachtssterne. Die hierfür nötigen Freiwilligen hatten sich sehr schnell gefunden. Das Abhängen der Weihnachtssterne übernimmt der Vorstand des BSV.
  • Die WIG veranstaltet am Samstag, den 29. November 2014 ihren Nikolausmarkt auf dem Marktplatz. Durch mehr Buden soll der Nikolausmarkt noch attraktiver werden. Eine davon ist für den BSV eingeplant, hier sollen Waffeln gebacken werden, der Verdienst kommt dem BSV zugute. Allerdings werden noch Freiwillige gesucht, die hier tatkräftig mithelfen. Wer etwas von seiner Zeit für diesen guten Zweck aufbringen kann, meldet sich bitte bei BSV-Präsident Günter Piel.
  • Die DVD vom diesjährigen Schützenfest kann bei Peter Schrörs bestellt werden, zum unveränderten Preis von € 20,-.

Mit einem dreifachen Hoch auf unser Königspaar, unseren Bürger-Schützen-Verein und unsere Heimatstadt Wevelinghoven sowie dem Singen des Heimatlieds endete die 4. Generalversammlung 2014.

Allerdings hatte Regimentsoberst Manfred Moll noch eine Ehrung für einen Schützen vorzunehmen, der am Oberstehrenabend verhindert war. Er verlieh Kai Kottmann einen Regiments-Verdienstorden stellvertretend für alle Bauern, die ihre Hallen für den Fackelbau zur Verfügung stellen.

Im zweiten Teil des Abends wurde der Film vom Schützenfest 1989 mit dem Königspaar Reiner und Christel Schumacher vom Jägerzug “Waldeslust” gezeigt. Danach folgten Dias und Filmaufahmen vom diesjährigen Schützenfest.

Und weil es im anschließenden Trubel leider etwas untergegangen ist, hier nochmal das offizielle Dankeschön an Hans-Peter Bienefeld für die Audio- und Videotechnik an diesem Abend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.