Brief des BSV-Präsidenten

Gerne veröffentlichen wir ein aktuelles Schreiben des BSV-Präsidenten Günter Piel und hoffen auf tatkräftige Unterstützung durch die Scheibenschützen.

Guenter_Piel_klein

Liebe Schützen,

wie sicher viele von euch mittlerweile gehört oder festgestellt haben, sind seit ca. zwei Wochen in der Turnhalle an der Oststraße bei uns in Wevelinghoven Flüchtlinge aus verschiedenen Ländern untergebracht. Es handelt sich hierbei nicht um eine Erstaufnahme, sondern um eine Verteilung der registrierten Flüchtlinge auf eine von mehreren Notunterkünften.

Diese kleine Turnhalle ist mit 40 Doppelbetten ausgestattet. Sie wurde kurzfristig mit dem Nötigsten ausgestattet. Zurzeit ist diese Unterkunft mit ca. 40 bis 50 Personen belegt. Dies kann sich jedoch täglich ändern, wenn z. B. durch neue Flüchtlinge hinzukommen oder durch eine feste Wohnraumzuweisung im Stadtgebiet die Unterkunft verlassen können. Es handelt sich hierbei um Familien mit Kindern und Einzelpersonen. Die Altersstruktur geht von 10 Monaten bis zu ca. 40 Jahren.

Es gibt hier zum Glück viele engagierte Personen, die sich kümmern. Es gibt Patenteams in jedem Ort, in dem Flüchtlinge untergebracht sind. Dieses Patenteam ist bemüht, den Flüchtlingen zur Seite zu stehen. Hierzu gehört vor allen Dingen, diese Menschen mit Informationen und Hilfen zu versehen. Dies können z. B. Behördengänge, Sportangebote oder Spielstunden für kleinere Flüchtlinge sein. Ich selbst betätige mich auch in der Hilfe in Wevelinghoven.

Das Vermitteln von Grundbegriffen der deutschen Sprache ist sehr wichtig. Es sind bereits Kurse in den Räumen der Schulen angedacht und beginnen diese Woche.

Diese Personen müssen mit zusätzlicher Kleidung für den bevorstehenden Winter aber auch für den täglichen Bedarf ausgestattet werden. Eine Kleiderkammer besteht in Grevenbroich-Stadtmitte (Pfarre Peter und Paul). Die Möglichkeit der Reinigung besteht durch Waschmaschinen, die in der Turnhalle angeschlossen sind.

Es können jedoch keine Sachen in den Unterkünften abgegeben werden.

Die Halle wird durch Security gesichert, damit nur lizensierte Personen dort Eintritt erhalten.

Ich habe den Menschen Sport angeboten. Ich werde zu bestimmten Zeiten mit den Sportbegeisterten eine Joggingrunde laufen. Wir alle versuchen die Kontakte zu den Sportvereinen herzustellen, damit z. B. Jugendliche, die Interesse am Fußball haben, direkt von den Vereinen beim Training betreut werden.

Was vor allen Dingen z. B. bei den Laufstunden fehlt und es deshalb auch an Teilnehmern fehlt, sind Laufschuhe. Sollte jemand noch ein paar Joggingschuhe haben die in der Ecke stehen und auf die man verzichten kann, so können diese bei mir abgegeben werden, damit ich diese mit zu den Trainingsstunden nehme. Dies gilt natürlich auch für Fußballschuhe. Bei den Sportschuhen sind vor allen Dingen Größen von 37 bis 44 gefragt.

Wie ihr alle sicherlich in den Nachrichten gehört oder der Zeitung gelesen habt, wurde das „Schützenwesen in Deutschland” in die Liste des immateriellen Kulturerbes der Bundesrepublik aufgenommen. Die Aufwertung zum Kulturerbe ist für das Schützenwesen aber nicht nur Anerkennung für Verdienste der Vergangenheit mit musealem Charakter, sondern als Träger eines Kulturerbes stehen die Schützen nun auch in der Pflicht, gesellschaftliche Kraft zu sein, die Verantwortung für das Gemeinwesen übernimmt, Nachbarschaft lebt, Geborgenheit bietet und vor allem offen ist für all jene, die bei uns Schutz, Sicherheit, Perspektive und somit eine (zweite) Heimat suchen.

Meine Bitte in dieser besonderen Situation ist: Fasst euch ein Herz und stellt ein Teil eurer Zeit dem Gemeinsinn und der Flüchtlingshilfe zur Verfügung. Wir wollen dazu beitragen, dass diese Menschen, die zum Teil auch in unserer Heimatstadt leben, teils traumatisiert sind und aus Kriegsgebieten kommen und überwiegend alles in ihrer Heimat verloren haben, schnell eine neue Heimat finden.

Solltet ihr Interesse an einem persönlichen Einsatz haben, so bitte ich euch, sich bei mir zu melden: Günter Piel, An der Obermühle 20, Wevelinghoven, Tel. (0 21 81) 7 47 41 oder (0177) 466 86 24.

Da sich auch unser Schützenjahr dem Ende neigt, möchte ich euch und euren Familien ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2016 wünschen.

Mit herzlichen Schützengrüßen
Günter Piel
Präsident Bürger-Schützen-Verein Wevelinghoven 1924 e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.