Offiziersversammlung
am 18. Januar 2017

Die Offi­zie­re des Schei­ben­schüt­zen­corps tref­fen sich am Mitt­wo­ch, den 18. Janu­ar 2017 ab 20.00 Uhr zur Offi­ziers­ver­samm­lung in der Erftru­he, Hem­mer­de­ner Weg 55.

Es wird um mög­lichst voll­zäh­li­ge Anwe­sen­heit gebe­ten, bei Ver­hin­de­rung von Offi­zie­ren soll­ten Stell­ver­tre­ter ent­sen­det wer­den.

Die Ein­la­dung soll­ten alle Offi­zie­re erhal­ten haben.

Terminliste für 2017

Die Lis­te mit den Schei­ben­schüt­zen-Ter­mi­nen für das Jahr 2017 ist fer­tig und kann über die schwar­ze Menü­leis­te oben abge­ru­fen wer­den: bei „Das Corps” auf „Ter­mi­ne 2017” kli­cken.

Einen direk­ten Link gibt’s natür­li­ch auch: Ter­min­lis­te 2017.

 

Nachrufe des BSV und He Simmer

In der heu­ti­gen Aus­ga­be des Erft-Kuriers erin­nern der Bür­ger-Schüt­zen-Ver­ein Weve­ling­ho­ven und sein Zug He Sim­mer an unse­ren ver­stor­be­nen Freund und Schei­ben­schüt­zen­ka­me­ra­den Ralf Dwor­ak.

nachruf ralf bsv

nachruf ralf he simmer

Ralf Dworak verstorben

Ralf Dworak 2013 BSV

Lie­be Schei­ben­schüt­zen­fa­mi­lie,

ich habe heu­te die trau­ri­ge Auf­ga­be Euch mit­zu­tei­len, dass am frü­hen Abend des ver­gan­ge­nen Sonn­tags unser stell­ver­tre­ten­der Major und Adju­tant

Ralf Dwor­ak

von uns gegan­gen ist.

Ralf begann sei­ne Schüt­zen­lauf­bahn im Fan­fa­ren­corps, wo er zum Ende das Amt des Geschäfts­füh­rers inne­hat­te. Dana­ch kamen 16 Jah­re bei den „Alten Fan­fa­ren“, die er als Schrift­füh­rer und Leut­nant unter­stütz­te, bevor er über die Kame­ra­den von „Gar­ten­städ­ter II“ in die­sem Jahr zu „He Sim­mer“ wech­sel­te.

Seit 2007 war er Bei­sit­zer im Vor­stand des Corps und seit 2012 auch im Gesamt­vor­stand des BSV 2011 wähl­ten wir ihn zum stell­ver­tre­ten­den Major und seit 2013 war er mein Adju­tant. Ins­ge­samt brach­te es Ralf auf 42 Jah­re im Bür­ger-Schüt­zen-Ver­ein. Er wur­de nur 52 Jah­re alt.

Sein Herz­blut galt vor allem dem Fackel­bau, aber über­all wo Ralf auf­tauch­te, brach­te er sich mit vol­lem Elan ein. Immer wenn man sich mit ihm zu einer Arbeit ver­ab­re­det hat­te, war sie meis­tens bereits erle­digt, weil Ralf schon mal ange­fan­gen hat­te.

Für vie­le von uns wur­de Ralf über die Jah­re zum treu­en Freund und wir kön­nen stolz dar­auf sein, ihn zum Freund gehabt zu haben.

Eini­ge haben Ralf in der Zeit sei­ner Krank­heit durch regel­mä­ßi­ge Kon­tak­te und Besu­che unter­stützt. Doch auch hier war es eher Ralf, der uns durch sei­nen Opti­mis­mus, sei­nen unge­bro­che­nen Lebens­mut und die Plä­ne, die er über die Krank­heit hin­aus mach­te die Hoff­nung gab, der Kampf wäre zu gewin­nen. Wir dach­ten „Wenn es einer schafft, dann er“. Dass wir hier fal­sch lagen, macht unend­li­ch trau­rig.

Wir ver­lie­ren mit Ralf einen unschätz­ba­ren Kame­ra­den und einen treu­en Freund.

Mit unse­ren Gedan­ken sind wir in die­sem Tagen bei Moni­ca, den Kin­dern und sei­ner Fami­lie.

Mit trau­ri­gem Gruß
Ste­fan

 

P.S.: Die Trau­er­fei­er mit anschlie­ßen­der Urnen­bei­set­zung fin­det am kom­men­den Frei­tag, den 11. Novem­ber 2016 um 15:00 Uhr in der Kapel­le des Klos­ters Lang­wa­den statt. Es wäre sicher­li­ch ange­mes­sen, wenn eine respek­ta­ble Zahl an Schei­ben­schüt­zen in Uni­form Ralf auf sei­nem letz­ten Weg beglei­ten wür­den.

anzeige ralf dworak

Neuer Corpskönig ist Achim Wurdack

Fri­sch aus der Erftru­he hier vor­ab schon mal das wich­tigs­te Ergeb­nis vom Corps­schies­sen:

Um 19.55  Uhr wur­de Achim Wur­dack von He Sim­mer neu­er Corps­kö­nig 2016/2017 des Schei­ben­schüt­zen­corps Weve­ling­ho­ven!

Gra­tu­la­ti­on an unse­re neue Corps­ma­jetät!

Den voll­stän­di­gen Bericht mit Bil­dern und detail­lier­ten Ergeb­nis­sen gibt es hier bei uns im Lau­fe der nächs­ten Tage. Und bit­te nicht ver­ges­sen, die Uhr umzu­stell­len!

Heute ab 15 Uhr: Corpsschießen

Natür­li­ch haben das alle schon fest ein­ge­plant, aber eine klei­ne Erin­ne­rung kann bekannt­li­ch nie scha­den:

Heu­te ab 15.00 Uhr fin­det in der Erftru­he unser dies­jäh­ri­ges Corps­schie­ßen statt.

luftgewehrscheibe_2 vogel_2_800px

Den aus­führ­li­chen Bericht mit allen Bil­dern und wahr­schein­li­ch auch wie­der mit Videos gibt es in den nächs­ten Tagen.

Und aller­höchs­ter Wahr­schein­lich­keit nach gibt es heu­te Abend auch wie­der eine kur­ze Vor­ab­mel­dung mit dem Namen unse­res neu­en Corps­kö­nigs.

Einladung zum Corpsschießen
am 29. Oktober 2016

Lie­be Scheibenschützenkameraden,

unser Corps­schie­ßen im Schützenjahr 2016/2017 fin­det am Sams­tag, 29. Okto­ber 2016 ab 15.00 Uhr im Saal der Erftru­he, Hem­mer­de­ner Weg 55, statt.

Um 15.00 Uhr wer­den wir mit dem Ein­zel­wett­be­werb und der Mann­schafts­wer­tung begin­nen. Dana­ch wird dann die Jagd auf den Königsvogel eröffnet, um einen Nach­fol­ger für unse­ren amtie­ren­den Corps­kö­nig Jan-Dirk Büscher zu ermit­teln.

Im Anschluss erfolgt die Krönung unse­res Corpskönigs, die Ehrung der Pfändersieger sowie der Preisträger aus Ein­zel- und Mann­schafts­wer­tung.

Unse­re jun­gen Schei­ben­schüt­zen (die noch kei­ne 18 Jah­re alt sind) ach­ten bit­te dar­auf, die­se Ein­ver­ständ­nis­er­klä­rung aus­zu­dru­cken und von ihren Eltern/Erziehungsberechtigten unter­schrei­ben zu las­sen.

Alle Schieß­wett­be­wer­be können auch in die­sem Jahr wie­der mit­tels einer Videoübertragung ver­folgt wer­den. Bei einem gemütlichen Bei­sam­men­s­ein, in des­sen Rah­men tra­di­tio­nell eine Sup­pe gereicht wird, wol­len wir dann das Corps­schie­ßen in der Erftru­he aus­klin­gen las­sen.

In der Hoff­nung, vie­le Scheibenschützen mit Ihren Damen zum Corps­schie­ßen begrüßen zu können, ver­blei­ben wir

Mit Scheibenschützengruß
Ste­fan Fücker, Schei­ben­schüt­zen­ma­jor
Alex­an­der Klömpges, Geschäfts- und Schriftführer

 

P.S.: Um auch in die­sem Jahr das Corps­schie­ßen wie­der attrak­tiv für alle Schützen gestal­ten zu kön­nen, bit­tet die Corpsführung um Spen­den für die Wett­be­wer­be beim Ein­zel- und Mann­schafts­schie­ßen. Wir würden uns freu­en, wenn am 29. Okto­ber wie­der recht vie­le und schöne Prei­se für die Schützen unse­res Corps bereit­ste­hen.

Die Prei­se können am Tag des Schie­ßens in die Erftru­he mit­ge­bracht oder im Vor­feld bei den Mit­glie­dern des Corps­vor­stands abge­ge­ben wer­den.

Vie­len Dank im Vor­aus!