Anmeldestart zum Schützenfussballturnier 2017

Vie­le haben schon dar­auf gewar­tet, jetzt ist es soweit: ab sofort wer­den Anmel­dun­gen für das 35. Schützenfußballturnier am 25. Mai 2017 (Chris­ti Him­mel­fahrt bzw. Vater­tag) ange­nom­men.

Wie im ver­gan­ge­nen Jahr wird das Tur­nier vom Jäger­zug Erft­jä­ger orga­ni­siert und ver­an­stal­tet – und bei dem klas­se Job, den die Jungs letz­tes Jahr gemacht haben (hier unser Bericht zum nach­le­sen), wird das sicher wie­der ein rich­ti­ger tol­ler Tag wer­den.

Und das heisst nicht nur viel Fuß­ball, son­dern auch Bier­gar­ten, Grill, Kin­der-Hüpf­burg, Kaf­fee und Kuchen. Kur­zum: alles, was für einen rund­um gelun­ge­nen Tag gebraucht wird.

Neu ist das sepa­ra­te Tur­nier für die Ü30-Schüt­zen­mann­schaf­ten (mit jeweils sechs Feld­spie­lern). Unnö­tig zu erwäh­nen, dass sich die Erft­jä­ger über mehr Anmel­dun­gen von älte­ren Semes­tern freu­en wür­den.

Am Fuß­ball­tur­nier kön­nen wie gehabt die Züge des Bür­ger-Schüt­zen-Ver­eins Weve­ling­ho­ven teil­neh­men. Alle Details zum Tur­nier haben die Erft­jä­ger wie­der in einem Infor­ma­ti­ons­schrei­ben (Word-Datei) zusam­men­ge­stellt.

Wie immer ganz wich­tig: Für die teil­neh­men­den Züge ist eine vor­he­ri­ge und ver­bind­li­che Anmel­dung erfor­der­li­ch, und zwar bis zum Sams­tag, den 15. April 2017!

Bit­te das vor­be­rei­te­te Anmel­de­for­mu­lar (auch Word-Datei) aus­dru­cken, aus­fül­len und bei Simon Bütt­gen­bach abge­ben (Unter­stra­ße 14 A) oder bequem per Mail rüber­schi­cken. Die Anmel­de­ge­bühr in Höhe von € 20,- ist am Tur­nier­tag vor Ort zu ent­rich­ten.

Frühschoppen mit „Frohsinn Norf“
am 26. März 2017

Nur ein paar Tage nach dem offi­zi­el­len Früh­lings­an­fang lädt die Erftru­he am Sonn­tag, den 26. März 2017 wie­der zum tra­di­tio­nel­len Musi­ka­li­schen Früh­schop­pen mit den Freun­den vom Musik­ver­ein Froh­sinn Norf.

Deren bekann­tes und bewähr­tes Pro­gramm aus Mär­schen und bekann­ten Melo­dien ist immer ein Garant für gute Lau­ne und bringt ganz sicher alle Gäs­te zum lachen, sin­gen und natür­li­ch auch zum tan­zen.

Um 11.30 Uhr geht’s los, der Ein­tritt kos­tet unver­än­dert € 9,-. Aller­dings wird wie immer emp­foh­len, sich die Eintrittskarte/n jetzt schon im Vor­ver­kauf zu sichern. Dann kön­nen näm­li­ch auch Tisch­re­ser­vie­run­gen vor­ge­nom­men wer­den.

900 Jecken am Karnevalsfreitag

 

Da soll noch mal einer sagen, in der Gar­ten­stadt könn­te man nicht rich­tig Kar­ne­val fei­ern: die 900 Gäs­te (neu­er Rekord!) bei der zwei­ten Auf­la­ge von „Kar­ne­val Total“ hat­ten jeden­falls mäch­tig viel Spass.

Die Orga­ni­sa­to­ren vom BV Weve­ling­ho­ven hat­ten wie­der das vol­le Pro­gramm auf­ge­bo­ten: das bun­tes­te Zelt im Rhein­land mit einer Deko, die ihres­glei­chen sucht. Dazu die bewähr­te Mischung aus Kar­ne­vals­lie­dern und Par­ty­mu­sik, die wirk­li­ch alle Besu­cher zum Tan­zen und Schun­keln brach­te. Nicht zuletzt pass­te der Ter­min am Kar­ne­vals­frei­tag beim Ü25-Publi­kum wie­der wie die berühm­te Faust auf’s Auge.

Alles in allem wie­der ein vol­ler Erfolg für das Team um Rapha­el Drahs, das sich in sei­nem Kon­zept bestä­tigt sieht: „Es hat sich echt gelohnt, jedes klein­s­te Detail zu orga­ni­sie­ren.“

Beim Kos­tüm­wett­be­werb konn­ten sich die Gewin­ner über rich­tig tol­le Prei­se freu­en. Für das bes­te Ein­zel­kos­tüm stif­te­te die Gotha­er-Gene­ral­agen­tur unse­rer ehe­ma­li­gen Majes­tät Die­t­er Schu­ma­cher zwei Kar­ten für das Abschieds­spiel von Lukas „Prinz Pol­di“ Podols­ki. Und die Gewin­ner des bes­ten Grup­pen­kos­tüms freu­en sich schon auf den Grill­abend, der ihnen vom Par­ty­ser­vice Ern­st Petry aus­ge­rich­tet wird.

Für Mit-Orga­ni­sa­tor Dus­tin This­sen steht jetzt schon fest: „Für das nächs­te Jahr wer­den wir noch mehr Gas geben und das Zelt noch bun­ter machen. Ich freue mich jetzt schon wie­der dar­auf, den Frei­tag in Weve­ling­ho­ven mit allen Jecken aus Gre­ven­broich zu fei­ern!“

Also jetzt schon mal den 9. Febru­ar 2018 vor­mer­ken, dann steht wie­der „Kar­ne­val Total“ auf dem Pro­gramm. Dass das wie­der der Kar­ne­vals­frei­tag ist, ver­steht sich doch von selbst, oder?

 

Einladung zur Corpsversammlung
am 17. März 2017

Lie­be Schei­ben­schüt­zen­ka­me­ra­den,

hier­mit möch­ten wir Euch ganz herz­li­ch zur Teil­nah­me an unse­rer dies­jäh­ri­gen Corps­ver­samm­lung ein­la­den, die am Frei­tag, den 17. März 2017, 20.00 Uhr, im Saal der Gast­stät­te „Erftru­he“, Hem­mer­de­ner Weg 55, statt­fin­det.

Tages­ord­nung:

  1. Eröff­nung der Ver­samm­lung und Fest­stel­lung der Beschluss­fä­hig­keit
  2. Begrü­ßung durch den Major
  3. Toten­ge­den­ken
  4. Geschäfts­be­richt
  5. Kas­sen­be­richt
  6. Kas­sen­prü­fungs­be­richt der Kas­sen­prü­fer (Kurt Schmitz und Heinz-Wer­ner Pesch)
  7. Abstim­mung über die Ent­las­tung des Corps­vor­stands
  8. Wahl des stell­ver­tre­ten­den Majors
  9. Wahl eines Bei­sit­zers für den Corps­vor­stand
  10. Wahl eines Bei­sit­zers zur Ent­sen­dung in den Vor­stand des Bürger-Schützen-Vereins
    Weve­ling­ho­ven 1924 e.V.
  11. Wahl eines Kas­sen­prü­fers
  12. Ernen­nung des Adju­tan­ten durch den Major
  13. Abstim­mung über die Auf­nah­me des Scheibenschützenzuges „Jot Drop“
  14. Abstim­mung über die Auf­nah­me des Scheibenschützenzuges „Schwat­te Bot­ze“
    (ehem. Marsch­ge­mein­schaft der Scheibenschützenzüge „Hot Pänz“ und „Op Zack“
  15. Rückblick Corps­schie­ßen 2016
  16. Ers­te Gene­ral­ver­samm­lung des Bür­ger-Schüt­zen-Ver­eins Weve­ling­ho­ven 1924 e.V. am 1. Mai 2017
  17. Bei­trä­ge zur Fest­bei­la­ge des Bür­ger-Schüt­zen-Ver­eins in der Lokal­pres­se
    (Abga­be an Alex Klömpges bis zum 30. Juni 2017)
  18. Fackel­bau 2017 (Pflicht­fa­ckel­bau 2017 durch den Ssz. Wiveko­ver Bosch­te)
  19. Corpsfrühschoppen am 22. August 2017 (Aus­rich­tung durch den Ssz. Schärpe Bosch­te)
  20. Corps­schie­ßen 2017/2018 am 11. Novem­ber 2017
  21. Corps­kar­ne­val 2018
  22. Ver­schie­de­nes und Anfra­gen

In der Hoff­nung mög­lichst vie­le Schei­ben­schüt­zen am 17. März 2017 in der Erftru­he begrü­ßen zu kön­nen, ver­blei­ben wir mit Schei­ben­schüt­zen­gruß

Ste­fan Fück­er
(Major)

Alex­an­der Klömp­ges
(Geschäfts- und Schrift­füh­rer)

 

P.S.: Hier noch die Ein­la­dung als PDF.

Video zu „Karneval Total 2017“

In ein paar Tagen ist es wie­der soweit: Der BV Weve­ling­ho­ven ver­an­stal­tet mit „Kar­ne­val Total“ die bun­tes­te Kar­ne­vals­par­ty im Rhein­land! Das High­light hat im letz­ten Jahr über 700 Gäs­te ins Zelt gelockt, die­ses Jahr rech­net der BVW mit 1.000 Jecken! Ein paar Ein­drü­cke vom letz­ten Jahr sind in die­sem exklu­si­ven Image-Video zu sehen:

https://​you​tu​.be/​V​4​l​B​_​n​R​q​5PY

(YouTube–Direkt­link)

Ein­lass ist ab 19.11 Uhr. Die Ein­tritts­kar­ten gibt es zum Preis von 8,- bei den fol­gen­den Vor­ver­kaufs­stel­len:

  • Lot­to-Tot­to Bur­bach, Markt­platz
  • TS Schä­fer, Nord­stra­ße (Gre­ven­broich)
  • TUI-Rei­se­bü­ro, Tal­stra­ße (Kapel­len)
  • Erft­bli­ck, An der Ober­müh­le
  • Har­ry Plot­ter, Post­stra­ße
  • Die Genuss­fak­tur, Markt­platz
  • Hair und Beau­ty Loun­ge Verena de Boer, Ober­stra­ße

Soll­te es wider Erwar­ten noch ver­füg­ba­re Rest­kar­ten geben, sind die­se dann an der Abend­kas­se für € 10,- erhält­li­ch.

Anschunkeln in der Erftruhe

Letz­tes Jahr noch ein Ver­su­ch, aber auf­grund des gro­ßen Erfolgs ist es jetzt schon ein fes­ter Ter­min im Pro­gramm: das Kar­ne­vals-Anschun­keln am Alt­wei­ber-Don­ners­tag in der Erftru­he.

Am Don­ners­tag, den 23. Febru­ar 2017 geht es ab 15.00 Uhr „nach altem Brauch und Sit­te“ los. Mit der Mischung aus tra­di­tio­nel­len Kar­ne­vals­lie­dern, Schla­gern und Oldies und wohl auch dem einen oder ande­ren Kalt­ge­tränk dürf­te es wie­der rich­tig rund gehen.

Der Ein­tritt ist frei, aber ein Kos­tüm oder zumin­dest rich­ti­ge Fei­er­lau­ne soll­te man schon mit­brin­gen… wie gesagt: Alt­wei­ber-Don­ners­tag ab 15.00 Uhr in der Erftru­he!

Volles Haus beim 12. Neujahrsschießen

Das Dut­zend ist voll und ein vol­les Haus konn­ten die Freun­de aus dem benach­bar­ten Aus­land bei ihrem 12. Neu­jahrs­schie­ßen am Frei­tag, den 13. Janu­ar 2017 mel­den. Bei der Tra­di­ti­ons­ver­an­stal­tung des Gre­na­dier­korps Kapel­len waren in die­sem Jahr ins­ge­samt 238 Schüt­zen aus dem gan­zen Stadt­ge­biet am Start (Laa­ch, All­ra­th, Frim­mers­dorf, Stadt­mit­te, Weve­ling­ho­ven, Hülch­ra­th, Lang­wa­den, Neu­kir­chen, Noit­hau­sen, Mün­chra­th, Gustorf, Neu­en­hau­sen und natür­li­ch auch aus Kapel­len).

Das gas­tro­no­mi­sche Ange­bot liess nichts zu wün­schen übrig und auch die Tech­nik stimm­te. Über eine gro­ße Lein­wand waren die zahl­rei­chen Besu­cher im Fest­zelt immer bes­tens über die jeweils aktu­el­len Zwi­schen­stän­de infor­miert. Ins­ge­samt also aller­be­s­te Vor­aus­set­zun­gen für eine rund­um gelun­ge­ne Ver­an­stal­tung.

Nach dem ers­ten von ins­ge­samt drei Schieß­durch­gän­gen wur­de Peter Schrörs vom Kapel­le­ner Gre­na­dier­ma­jor Wil­fried Fück­er mit der Ehren­na­del in Sil­ber aus­ge­zeich­net – unser Weve­ling­ho­ve­ner Regi­mentsober­st hat­te wie schon berich­tet in die­sem Jahr die Schirm­herr­schaft für das Neu­jahrs­schie­ßen über­nom­men.

Sowohl in der Ein­zel­wer­tung wie auch in der Mann­schafts­wer­tung ging es auf den vor­de­ren Plät­zen sehr eng zu. Die ers­ten bei­den Plät­ze in der Ein­zel­wer­tung waren jedoch eine kla­re Sache. So sicher­te sich Peter Amfal­der vom Gre­na­dier­zug „Voll drop“ aus Kapel­len den Sieg und somit den Wan­der­po­kal, gestif­tet vom Gra­vur­stu­dio Kirch­hoff in Weve­ling­ho­ven, sowie das Preis­geld in Höhe von € 150,-. Auf Platz zwei folg­te Engel­bert Bött­cher vom Volks- und Hei­mat­ver­ein Laa­ch. Nach einem Ste­chen um Platz 3 konn­te Ste­fan Igna­ti­us vom Jäger­zug „Gut Schuß“ aus Gustorf den drit­ten Platz für sich ver­bu­chen.

In der Mann­schafts­wer­tung wur­de der Wan­der­po­kal der Stadt Gre­ven­broich sowie das Preis­geld in Höhe von € 250,- von Schirm­herr Peter Schrörs an die Sank­ha­sen II aus Neu­en­hau­sen über­ge­ben. Um Platz 2 kam es zum Ste­chen der Schei­ben­schüt­zen Kapel­len und den Roten Husa­ren aus Noit­hau­sen. Hier konn­ten die Kapel­le­ner das bes­se­re Ende für sich ver­bu­chen und sicher­ten sich Platz 2 vor den Roten Husa­ren, wel­che wie in jedem Jahr wie­der einen der vor­ders­ten Plät­ze errei­chen konn­ten.

Das Gre­na­dier­korps Kapel­len bedankt sich bei allen Teil­neh­mern und hofft auf ein Wie­der­se­hen im nächs­ten Jahr.

Die Plat­zie­run­gen beim 12. Neu­jahrs­schie­ßen:

Ein­zel­wett­be­werb (voll­stän­di­ge Ergeb­nis­lis­te als PDF)

  1. Peter Amfal­der, Gre­na­dier­zug „Voll drop“, Kapel­len
  2. Engel­bert Bött­cher, Volks- und Hei­mat­ver­ein Laa­ch
  3. Ste­fan Igna­ti­us, Jäger­zug „Gut Schuss“, Gustorf
  4. Ralf Nachts­heim, Jäger­zug St. Huber­tus, Weve­ling­ho­ven
    Tim Nowak, Jäger­zug „Gut Schuss“, Gustorf
  5. Chris­to­ph Con­rads, Jäger­zug „Auf der Pir­sch“, Kapel­len

Mann­schafts­wett­be­werb (voll­stän­di­ge Ergeb­nis­lis­te als PDF)

  1. Sank­ha­sen II, Neu­en­hau­sen
  2. Schei­ben­schüt­zen, Kapel­len
  3. Rote Husa­ren, Noit­hau­sen
  4. Gre­na­dier­zug „Pop­pich Dropp“, Kapel­len
    Jäger­zug „Gut Schuss“, Gustorf
    Gre­na­dier­zug „Tol­le Jon­ge“, Kapel­len