Fackelbau-Tagebuch
am 6. Juli 2017

Wie es sich für das bes­te Corps der Welt gehört, wer­den wir auch in 2017 mit meh­re­ren Groß­fa­ckeln beim Fackel­zug am Schüt­zen­fest-Sams­tag teil­neh­men.

Selbst­ver­ständ­lich öff­nen wir hier­zu auch wie­der unser Fackel­bau-Tage­buch. Wer’s noch nicht kennt: in den Wochen bis zum Schüt­zen­fest besu­chen wir in unre­gel­mä­ßi­gen Abstän­den die fackel­bau­en­den Züge auf ihren Bau­plät­zen und kucken den Kame­ra­den über die Schul­ter, machen Schnapp­schüs­se, doku­men­tie­ren klei­ne Details – und stel­len alles ohne Wor­te hier rein.

Die Fackel als Gan­zes wird nicht gezeigt und das Mot­to wird auch nicht ver­ra­ten, soviel Vor­freu­de auf den Schüt­zen­fest-Sams­tag muß sein.

Den Anfang macht unser Besuch vor­hin bei den Kame­ra­den von Waid­manns­heil, beim nächs­ten Mal sind wir bei den Wive­ko­ver Bosch­te

 

 

Ein Gedanke zu „Fackelbau-Tagebuch
am 6. Juli 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.