Kunstrasen-Parzellen beim BVW

Sehr ger­ne wol­len auch wir mit­hel­fen, dass unser Ball­spiel­ver­ein Weve­ling­ho­ven 1913 e.V. sein Kunst­ra­sen­pro­jekt finan­zie­ren kann. Hier­zu ver­öf­fent­li­chen wir fol­gen­den Auf­ruf des BVW:

Lie­be Schüt­zen­fa­mi­lie,

genau wie der Bür­ger-Schüt­zen-Ver­ein Weve­ling­ho­ven arbei­tet der BV Weve­ling­ho­ven flei­ßig dar­an, unse­re wun­der­schö­ne Gar­ten­stadt noch attrak­ti­ver zu machen. Seit Anfang Febru­ar ver­su­chen wir daher mit einer neu­en Initiat­ve die Rea­li­sie­rung eines Kunst­ra­sen­plat­zes inten­si­ver umzu­set­zen.

Unter dem Mot­to Neu­es Grün für den BV kön­nen ab jetzt sym­bo­li­sche Par­zel­len die­ses Kunst­ra­sens erwor­ben wer­den. Ihr habt also die Mög­lich­keit, ein eige­nes Stück Kunst­ra­sen zu erwer­ben!

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­det Ihr auf unse­rem Fly­er oder auf unse­rer Home­page.

Wir freu­en uns über eure Unter­stüt­zung!

Mit sport­li­chen Grü­ßen

Tim Bern­rath
2. Geschäfts­füh­rer BV Weve­ling­ho­ven

 

Betei­li­gen und mit­hel­fen kön­nen sich nicht nur Ein­zel­per­so­nen, son­dern natür­lich auch gan­ze Züge oder auch Fir­men. Ein­fach mal den Mat­thi­as Kre­mer vom BV anspre­chen (per Mail oder unter der 0172 528 8601), da gibt es sicher vie­le Mög­lich­kei­ten.

P.S.: Und weil bei den Schei­ben­schüt­zen einer den ers­ten Schritt machen muss, hat Ihr und Euer sehr erge­be­ner Bericht­erstat­ter heu­te auch eine Par­zel­le reser­viert gekauft. So, jetzt seid ihr dran!

2 Gedanken zu „Kunstrasen-Parzellen beim BVW

  1. Lie­ber Bericht­erstat­ter .. du bist nicht der Ers­te .. mei­ne Fami­ly hat kurz nach Kar­ne­val schon zuge­schla­gen 🙂

    Also lie­be Schei­ben­schüt­zen­ka­me­ra­den , unter­stützt den BV mit dem Kauf einer Par­zel­le .. ein Jahr pro Woche ein Bier weni­ger und ihr habt das Geld wie­der raus .. oder in der Erftru­he immer eins weni­ger, dann geht es schnel­ler 😉

    Lie­be Grü­ße .. Jörg

    • Dann sage ich stell­ver­tre­tend für den BVW Dan­ke und hof­fe, dass wir bei­de nicht die ein­zi­gen blei­ben…
      Armin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.