Hans Graßmann verstorben

Am 10. Janu­ar ist Hans Graß­mann im Alter von 88 Jah­ren ver­stor­ben. Er war lan­ge Jah­re Schul­haus­meis­ter der Stadt Weve­ling­ho­ven, zuletzt an der Gemein­schafts­haupt­schu­le Weve­ling­ho­ven am Heyer­weg, der jet­zi­gen Diet­rich-Uhl­horn-Real­schu­le.

Hans Graß­mann war lan­ge Jah­re musi­ka­li­scher Lei­ter und Major des Fan­fa­ren­corps Weve­ling­ho­ven und zähl­te 1970 zu den Grün­dern unse­res Schei­ben­schüt­zen­corps.

Nach­dem er den Takt­sto­ck bezie­hungs­wei­se die Fan­fa­re an Hans-Wer­ner Feus­ter wei­ter­ge­ge­ben hat­te, war er beim tra­di­tio­nel­len Schei­ben­schüt­zen­früh­schop­pen
am Schüt­zen­fest­diens­tag stets Ehren­gast des Corps.

Unse­re Gedan­ken und bes­ten Wün­sche beglei­ten die Fami­lie. Wir ver­lie­ren einen guten Kame­ra­den, den wir nicht ver­ges­sen wer­den.

Das Sechs­wo­chen­amt wird gehal­ten am Mitt­wo­ch, dem 22. Febru­ar 2017 um 11.00 Uhr in der Pfarr­kir­che St. Mar­ti­nus in Neuss-Holz­heim.

Video zu „Karneval Total 2017“

In ein paar Tagen ist es wie­der soweit: Der BV Weve­ling­ho­ven ver­an­stal­tet mit „Kar­ne­val Total“ die bun­tes­te Kar­ne­vals­par­ty im Rhein­land! Das High­light hat im letz­ten Jahr über 700 Gäs­te ins Zelt gelockt, die­ses Jahr rech­net der BVW mit 1.000 Jecken! Ein paar Ein­drü­cke vom letz­ten Jahr sind in die­sem exklu­si­ven Image-Video zu sehen:

https://​you​tu​.be/​V​4​l​B​_​n​R​q​5PY

(YouTube–Direkt­link)

Ein­lass ist ab 19.11 Uhr. Die Ein­tritts­kar­ten gibt es zum Preis von 8,- bei den fol­gen­den Vor­ver­kaufs­stel­len:

  • Lot­to-Tot­to Bur­bach, Markt­platz
  • TS Schä­fer, Nord­stra­ße (Gre­ven­broich)
  • TUI-Rei­se­bü­ro, Tal­stra­ße (Kapel­len)
  • Erft­bli­ck, An der Ober­müh­le
  • Har­ry Plot­ter, Post­stra­ße
  • Die Genuss­fak­tur, Markt­platz
  • Hair und Beau­ty Loun­ge Verena de Boer, Ober­stra­ße

Soll­te es wider Erwar­ten noch ver­füg­ba­re Rest­kar­ten geben, sind die­se dann an der Abend­kas­se für € 10,- erhält­li­ch.

Anschunkeln in der Erftruhe

Letz­tes Jahr noch ein Ver­su­ch, aber auf­grund des gro­ßen Erfolgs ist es jetzt schon ein fes­ter Ter­min im Pro­gramm: das Kar­ne­vals-Anschun­keln am Alt­wei­ber-Don­ners­tag in der Erftru­he.

Am Don­ners­tag, den 23. Febru­ar 2017 geht es ab 15.00 Uhr „nach altem Brauch und Sit­te“ los. Mit der Mischung aus tra­di­tio­nel­len Kar­ne­vals­lie­dern, Schla­gern und Oldies und wohl auch dem einen oder ande­ren Kalt­ge­tränk dürf­te es wie­der rich­tig rund gehen.

Der Ein­tritt ist frei, aber ein Kos­tüm oder zumin­dest rich­ti­ge Fei­er­lau­ne soll­te man schon mit­brin­gen… wie gesagt: Alt­wei­ber-Don­ners­tag ab 15.00 Uhr in der Erftru­he!

Volles Haus beim 12. Neujahrsschießen

Das Dut­zend ist voll und ein vol­les Haus konn­ten die Freun­de aus dem benach­bar­ten Aus­land bei ihrem 12. Neu­jahrs­schie­ßen am Frei­tag, den 13. Janu­ar 2017 mel­den. Bei der Tra­di­ti­ons­ver­an­stal­tung des Gre­na­dier­korps Kapel­len waren in die­sem Jahr ins­ge­samt 238 Schüt­zen aus dem gan­zen Stadt­ge­biet am Start (Laa­ch, All­ra­th, Frim­mers­dorf, Stadt­mit­te, Weve­ling­ho­ven, Hülch­ra­th, Lang­wa­den, Neu­kir­chen, Noit­hau­sen, Mün­chra­th, Gustorf, Neu­en­hau­sen und natür­li­ch auch aus Kapel­len).

Das gas­tro­no­mi­sche Ange­bot liess nichts zu wün­schen übrig und auch die Tech­nik stimm­te. Über eine gro­ße Lein­wand waren die zahl­rei­chen Besu­cher im Fest­zelt immer bes­tens über die jeweils aktu­el­len Zwi­schen­stän­de infor­miert. Ins­ge­samt also aller­be­s­te Vor­aus­set­zun­gen für eine rund­um gelun­ge­ne Ver­an­stal­tung.

Nach dem ers­ten von ins­ge­samt drei Schieß­durch­gän­gen wur­de Peter Schrörs vom Kapel­le­ner Gre­na­dier­ma­jor Wil­fried Fück­er mit der Ehren­na­del in Sil­ber aus­ge­zeich­net – unser Weve­ling­ho­ve­ner Regi­mentsober­st hat­te wie schon berich­tet in die­sem Jahr die Schirm­herr­schaft für das Neu­jahrs­schie­ßen über­nom­men.

Sowohl in der Ein­zel­wer­tung wie auch in der Mann­schafts­wer­tung ging es auf den vor­de­ren Plät­zen sehr eng zu. Die ers­ten bei­den Plät­ze in der Ein­zel­wer­tung waren jedoch eine kla­re Sache. So sicher­te sich Peter Amfal­der vom Gre­na­dier­zug „Voll drop“ aus Kapel­len den Sieg und somit den Wan­der­po­kal, gestif­tet vom Gra­vur­stu­dio Kirch­hoff in Weve­ling­ho­ven, sowie das Preis­geld in Höhe von € 150,-. Auf Platz zwei folg­te Engel­bert Bött­cher vom Volks- und Hei­mat­ver­ein Laa­ch. Nach einem Ste­chen um Platz 3 konn­te Ste­fan Igna­ti­us vom Jäger­zug „Gut Schuß“ aus Gustorf den drit­ten Platz für sich ver­bu­chen.

In der Mann­schafts­wer­tung wur­de der Wan­der­po­kal der Stadt Gre­ven­broich sowie das Preis­geld in Höhe von € 250,- von Schirm­herr Peter Schrörs an die Sank­ha­sen II aus Neu­en­hau­sen über­ge­ben. Um Platz 2 kam es zum Ste­chen der Schei­ben­schüt­zen Kapel­len und den Roten Husa­ren aus Noit­hau­sen. Hier konn­ten die Kapel­le­ner das bes­se­re Ende für sich ver­bu­chen und sicher­ten sich Platz 2 vor den Roten Husa­ren, wel­che wie in jedem Jahr wie­der einen der vor­ders­ten Plät­ze errei­chen konn­ten.

Das Gre­na­dier­korps Kapel­len bedankt sich bei allen Teil­neh­mern und hofft auf ein Wie­der­se­hen im nächs­ten Jahr.

Die Plat­zie­run­gen beim 12. Neu­jahrs­schie­ßen:

Ein­zel­wett­be­werb (voll­stän­di­ge Ergeb­nis­lis­te als PDF)

  1. Peter Amfal­der, Gre­na­dier­zug „Voll drop“, Kapel­len
  2. Engel­bert Bött­cher, Volks- und Hei­mat­ver­ein Laa­ch
  3. Ste­fan Igna­ti­us, Jäger­zug „Gut Schuss“, Gustorf
  4. Ralf Nachts­heim, Jäger­zug St. Huber­tus, Weve­ling­ho­ven
    Tim Nowak, Jäger­zug „Gut Schuss“, Gustorf
  5. Chris­to­ph Con­rads, Jäger­zug „Auf der Pir­sch“, Kapel­len

Mann­schafts­wett­be­werb (voll­stän­di­ge Ergeb­nis­lis­te als PDF)

  1. Sank­ha­sen II, Neu­en­hau­sen
  2. Schei­ben­schüt­zen, Kapel­len
  3. Rote Husa­ren, Noit­hau­sen
  4. Gre­na­dier­zug „Pop­pich Dropp“, Kapel­len
    Jäger­zug „Gut Schuss“, Gustorf
    Gre­na­dier­zug „Tol­le Jon­ge“, Kapel­len

Blutspenden am 12. Februar 2017

www.blutspende.de

Am Sonn­tag, den 12. Febru­ar 2017 bit­tet das Deut­sche Rote Kreuz um eure und Ihre Blut­spen­de. Wie immer in der Died­rich-Uhl­horn-Real­schu­le am Heyer­weg 12, und zwar in der Zeit von 8.30 Uhr bis 13.00 Uhr.

Nütz­li­ch ist der kos­ten­lo­se Ser­vice des DRK, sich zwei Tage vor dem Blut­spen­de­ter­min per Mail und/oder per SMS noch ein­mal dar­an erin­nern zu las­sen. Dafür reicht die Ein­tra­gung der Mail-Adres­se bzw. der Han­dy-Num­mer.

Erst­ma­li­ge Spen­der müs­sen min­des­tens 18 Jah­re alt sein, aber nicht älter als 68 Jah­re. Des­wei­te­ren gel­ten noch eini­ge ande­re Vor­aus­set­zun­gen, die der Blut­spen­de­dienst des DRK auch ins Netz gestellt hat.

Der Corps­vor­stand bit­tet alle Schüt­zen, sich mit einer Blut­spen­de zu betei­li­gen.

Karneval Total“ am Karnevalsfreitag

Der durch­schla­gen­de Erfolg im letz­ten Jahr hat gezeigt, dass die Freun­de vom BV Weve­ling­ho­ven mit dem neu­en Kon­zept für die ihre Kar­ne­vals­par­ty Kar­ne­val Total am Kar­ne­vals­frei­tag so ziem­li­ch alles rich­tig gemacht haben. Aber die­ses Jahr soll es noch bes­ser wer­den.

Im „bun­tes­ten Zelt im gan­zen Rhein­land“ wird am Frei­tag, den 24. Febru­ar 2017 wie­der die Gene­ra­ti­on Ü25 ange­spro­chen.

Beim Kos­tüm­wett­be­werb gibt es als Prei­se unter ande­rem für das bes­te Ein­zel­kos­tüm zwei Ein­tritts­kar­ten für das Abschieds­spiel von Lukas Poidols­ki (Deutsch­land gegen Eng­land) und für das bes­te Grup­pen­kos­tüm ein kom­plet­ter Grill­abend vom Par­ty­ser­vice.

Ein­lass ist ab 19.11 Uhr. Die Ein­tritts­kar­ten gibt es zum Preis von 8,- bei den fol­gen­den Vor­ver­kaufs­stel­len:

  • Lot­to-Tot­to Bur­bach, Markt­platz
  • TS Schä­fer, Nord­stra­ße (Gre­ven­broich)
  • TUI-Rei­se­bü­ro, Tal­stra­ße (Kapel­len)
  • Erft­bli­ck, An der Ober­müh­le
  • Har­ry Plot­ter, Post­stra­ße
  • Die Genuss­fak­tur, Markt­platz
  • Hair und Beau­ty Loun­ge, Ober­stra­ße

An der Abend­kas­se sind die Kar­ten dann für € 10,- erhält­li­ch.

Und wer vor­her noch Fra­gen oder beson­de­re Ticket­wün­sche hat, kann sich ger­ne per Mail an Rapha­el Drahs vom BVW wen­den.

Offiziersversammlung
am 18. Januar 2017

Die Offi­zie­re des Schei­ben­schüt­zen­corps tref­fen sich am Mitt­wo­ch, den 18. Janu­ar 2017 ab 20.00 Uhr zur Offi­ziers­ver­samm­lung in der Erftru­he, Hem­mer­de­ner Weg 55.

Es wird um mög­lichst voll­zäh­li­ge Anwe­sen­heit gebe­ten, bei Ver­hin­de­rung von Offi­zie­ren soll­ten Stell­ver­tre­ter ent­sen­det wer­den.

Die Ein­la­dung soll­ten alle Offi­zie­re erhal­ten haben.