Rekordbesuch beim 11. Neujahrsschießen

Neujahrsschiessen 2016 Plakat

Jahr für Jahr fin­den mehr Besu­cher den Weg nach Kapel­len, um sich mit ande­ren Schüt­zen aus dem Stadt­ge­biet zu mes­sen. Beim Neu­jahrs­schie­ßen des Gre­na­dier­corps Kapel­len am 8. Janu­ar konn­te Major Wil­fried Fücker ins­ge­samt 298 Teil­neh­mer aus Laach, All­rath, Frim­mers­dorf, Stadt­mit­te, Weve­ling­ho­ven, Münch­rath, Hülch­rath, Lang­wa­den, Neu­kir­chen, Noit­hau­sen, Mühl­rath, der Süd­stadt, Elsen-Fürth, Neu­en­hau­sen, Gus­torf und natür­lich auch aus Kapel­len begrü­ßen.

Bei guter Lau­ne und bes­ter Stim­mung im Zelt ent­wi­ckel­te sich ein span­nen­der Kampf unter den Schüt­zen, wel­che über eine gro­ße Lein­wand stets über die aktu­el­len Zwi­schen­stän­de infor­miert wur­den. Im Ver­lauf des Wett­be­wer­bes wur­de Gene­ral­oberst Dirk Kal­len von der St. Sebas­tia­nus Schüt­zen­bru­der­schaft Hülch­rath, für die Über­nah­me der Schirm­herr­schaft des 11. Neu­jahrs­schie­ßen, von Gre­na­dier­ma­jor Wil­fried Fücker und Geschäfts­füh­rer Dani­el Becker mit der Ehren­na­del in Sil­ber aus­ge­zeich­net.

Neujahrschiessen Kapellen

In der Mann­schafts­wer­tung kam es im Kampf um Platz 1 zum Ste­chen zwi­schen den Sank­ha­sen Neu­en­hau­sen und dem Kapel­le­ner Jäger­zug Jung Flot­te Bosch­te, wel­che bei­de nach dem regu­lä­ren Schie­ßen eine Ring­zahl von 277 erreich­ten. Hier konn­ten sich die Neu­en­hau­se­ner durch­set­zen und sich so den Wan­der­po­kal der Stadt Gre­ven­broich sowie das Preis­geld in Höhe von € 250 sichern. Auf Platz 3 folg­te der Jäger­zug Frisch vor­an aus der Süd­stadt mit 275 Rin­gen.

Neujahrschiessen Kapellen

Der Sie­ger im Ein­zel­wett­be­werb kommt in die­sem Jahr aus Weve­ling­ho­ven. Ralf Nachts­heim vom Jäger­zug St. Huber­tus bewies hier das treff­si­chers­te Auge und konn­te sich im Ste­chen den Tages­sieg vor Sven Hein­richs vom Jäger­zug Graf Kes­sel aus Gre­ven­broich-Stadt­mit­te sichern. Auch beim 3. Platz fiel die End­schei­dung erst im Ste­chen. Burk­hard Per­ter­mann vom Huber­tus­zug Erft­fal­ken, konn­te sich hier gleich gegen meh­re­re Schüt­zen durch set­zen.

Die Plat­zie­run­gen beim 11. Neu­jahrs­schie­ßen:

Ein­zel­wett­be­werb (voll­stän­di­ge Ergeb­nis­lis­te als PDF)

  1. Ralf Nachts­heim, Jäger­zug St. Huber­tus, Weve­ling­ho­ven
  2. Sven Hein­richs, Jäger­zug Graf Kes­sel, Stadt­mit­te
  3. Burk­hard Per­ter­mann, Huber­tus­zug Erft­fal­ken, Kapel­len
  4. Bern­hard Güs­gen, Huber­tus­zug Erft­fal­ken, Kapel­len
  5. Vol­ker Dick­fer, Gre­na­dier­zug Die Frä­cke, Hülch­rath
  6. Dani­el Schrie­fer, Jäger­zug Hori-Do, Kapel­len

Mann­schafts­wett­be­werb (voll­stän­di­ge Ergeb­nis­lis­te als PDF)

  1. Sank­ha­sen I, Neu­en­hau­sen
  2. Jung Flot­te Bosch­te, Jäger­zug in Kapel­len
  3. Frisch vor­an, Jäger­zug in der Süd­stadt
  4. Schei­ben­schüt­zen, Kapel­len
  5. Schei­ben­schüt­zen, Münch­rath
  6. Rote Husa­ren, Noit­hau­sen
    Sank­ha­sen II, Neu­en­hau­sen
    Zacki­je Bosch­te, Gre­na­dier­zu­gin Kapel­len

Ein gro­ßes Dan­ke­schön sei an die­ser Stel­le auch an die vie­len Hel­fer gerich­tet. Mit Ihrer Hil­fe konn­te trotz der hohen Teil­neh­mer­zahl ein rei­bungs­lo­ser und schnel­ler Ablauf der Ver­an­stal­tung gewähr­leis­tet wer­den. Die vie­len Schüt­zen aus den unter­schied­li­chen Gemein­den lie­ßen den Abend dann in gesel­li­ger Run­de aus­klin­gen.

P.S.: Dan­kens­wer­ter­wei­se haben die Freun­de aus Kapel­len auch eine Gale­rie mit vie­len Fotos ins Netz gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.