Rückblick Canadierrennen 2017

Was vor Jahren noch als Schnapsidee abgetan wurde, ist mittlerweile aus dem Veranstaltungskalender der Gartenstadt gar nicht mehr wegzudenken: das Canadierrennen auf der Erft vor dem Stadtparkfest (oben im Bild die Mannschaft des BSV-Vorstands kurz vor der Streckeninspektion).

In diesem Jahr waren sage und schreibe 23 (dreiundzwanzig!) Mannschaften am Start – davon fünf Frauenteams – und der BSV als Veranstalter hatte entsprechend vorgesorgt. Von den obligatorischen Kaltgetränken mal abgesehen standen zwei Boote für die Mannschaften (von jeweils 6 Personen) zur Verfügung, natürlich unter Aufsicht der erfahrenen Steuerleute Reiner Korbmacher und Stefan Küpper.

Die beiden Boote waren aufgrund der Vielzahl der Anmeldungen auch bitter nötig, hier die alphabetisch sortierte Teilnehmerliste:

Aida Alt, Aida Pils, Alltime Ready Warriors, Alte Möt, Die heissen Reibekuchen, Einigkeit, Erftexen, Erftjäger, Erftjägerinnen, Erftnixen, Fracksausen Z1, Glockenklang, He Simmer Express, Immer Durst, Jot Drop, Kölsche Klüngel, Lange Riemen, Meereiche, MS Freibier, Tambourcorps I, Tambourcorps II, Waldeslust und die Wivekover Boschte.

Los ging es für alle Teams an der Erftbrücke am Hemmerdener Weg, dann ein Stück weit die Erft runter. Dort warteten unsere amtierende Majestät Walter II. Danke und Oberst Peter Schrörs in der fest verankerten "MS Kenk". Hier wurde gewendet, doch bevor es wieder zurück zur Erftbrücke ging, muste jede/r noch ein Kaltgetränk zu sich nehmen.

An dieser Stelle wie immer ein grosses DANKESCHÖN an die Familie Büscher für das "Wendeboot" und den unermüdlichen Einsatz als Streckenposten.

Gewonnen haben schließlich die Erftjäger mit einer Zeit von weniger als acht Minuten und in der sogenannten Damenwertung ging der Sieg an Kölsche Klüngel, niemand anderes als die Zugfrauen unserer Kameraden von Jot Drop. Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!!

Viele Eindrücke vom Geschehen auf und an der Erft haben wir in dieser Bildergalerie festgehalten:

Selbstverständlich wurden auch die Wendemanöver wieder im Video festgehalten. Hierzu werden wir in den nächsten Tagen eine vollständige YouTube-Playliste veröffentlichen.

Doch den krönenden Abschluß des Canadierrennens gibt es schon heute. Hier zeigen die Wendeposten Walter Danke und Peter Schrörs, dass echte Wivekover Jungs kein Schwimmbad brauchen:

https://youtu.be/KYmNgb8qnGg

(YouTube-Direktlink)

Und BSV-Präsident Günter Piel war schließlich auch noch dran:

https://youtu.be/kcql4DHyMAc

(YouTube-Direktlink)

Vielen Dank an alle Teilnehmer/innen, Besucher/innen und natürlich auch ab die Helfer beim Canadierrennen 2017 –  im Juni 2018 sehen wir uns auf und an der Erft hoffentlich wieder!

 

P.S.: Die Ruhe weg hatten mal wieder unsere "Stammgäste".

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.