Volles Haus beim 12. Neujahrsschießen

Das Dut­zend ist voll und ein vol­les Haus konn­ten die Freun­de aus dem benach­bar­ten Aus­land bei ihrem 12. Neu­jahrs­schie­ßen am Frei­tag, den 13. Janu­ar 2017 mel­den. Bei der Tra­di­ti­ons­ver­an­stal­tung des Gre­na­dier­korps Kapel­len waren in die­sem Jahr ins­ge­samt 238 Schüt­zen aus dem gan­zen Stadt­ge­biet am Start (Laach, All­rath, Frim­mers­dorf, Stadt­mit­te, Weve­ling­ho­ven, Hülch­rath, Lang­wa­den, Neu­kir­chen, Noit­hau­sen, Münch­rath, Gus­torf, Neu­en­hau­sen und natür­lich auch aus Kapel­len).

Das gas­tro­no­mi­sche Ange­bot liess nichts zu wün­schen übrig und auch die Tech­nik stimm­te. Über eine gro­ße Lein­wand waren die zahl­rei­chen Besu­cher im Fest­zelt immer bes­tens über die jeweils aktu­el­len Zwi­schen­stän­de infor­miert. Ins­ge­samt also aller­bes­te Vor­aus­set­zun­gen für eine rund­um gelun­ge­ne Ver­an­stal­tung.

Nach dem ers­ten von ins­ge­samt drei Schieß­durch­gän­gen wur­de Peter Schrörs vom Kapel­le­ner Gre­na­dier­ma­jor Wil­fried Fücker mit der Ehren­na­del in Sil­ber aus­ge­zeich­net – unser Weve­ling­ho­ve­ner Regi­ments­oberst hat­te wie schon berich­tet in die­sem Jahr die Schirm­herr­schaft für das Neu­jahrs­schie­ßen über­nom­men.

Sowohl in der Ein­zel­wer­tung wie auch in der Mann­schafts­wer­tung ging es auf den vor­de­ren Plät­zen sehr eng zu. Die ers­ten bei­den Plät­ze in der Ein­zel­wer­tung waren jedoch eine kla­re Sache. So sicher­te sich Peter Amfal­der vom Gre­na­dier­zug „Voll drop“ aus Kapel­len den Sieg und somit den Wan­der­po­kal, gestif­tet vom Gra­vur­stu­dio Kirch­hoff in Weve­ling­ho­ven, sowie das Preis­geld in Höhe von € 150,-. Auf Platz zwei folg­te Engel­bert Bött­cher vom Volks- und Hei­mat­ver­ein Laach. Nach einem Ste­chen um Platz 3 konn­te Ste­fan Igna­ti­us vom Jäger­zug „Gut Schuß“ aus Gus­torf den drit­ten Platz für sich ver­bu­chen.

In der Mann­schafts­wer­tung wur­de der Wan­der­po­kal der Stadt Gre­ven­broich sowie das Preis­geld in Höhe von € 250,- von Schirm­herr Peter Schrörs an die Sank­ha­sen II aus Neu­en­hau­sen über­ge­ben. Um Platz 2 kam es zum Ste­chen der Schei­ben­schüt­zen Kapel­len und den Roten Husa­ren aus Noit­hau­sen. Hier konn­ten die Kapel­le­ner das bes­se­re Ende für sich ver­bu­chen und sicher­ten sich Platz 2 vor den Roten Husa­ren, wel­che wie in jedem Jahr wie­der einen der vor­ders­ten Plät­ze errei­chen konn­ten.

Das Gre­na­dier­korps Kapel­len bedankt sich bei allen Teil­neh­mern und hofft auf ein Wie­der­se­hen im nächs­ten Jahr.

Die Plat­zie­run­gen beim 12. Neu­jahrs­schie­ßen:

Ein­zel­wett­be­werb (voll­stän­di­ge Ergeb­nis­lis­te als PDF)

  1. Peter Amfal­der, Gre­na­dier­zug „Voll drop“, Kapel­len
  2. Engel­bert Bött­cher, Volks- und Hei­mat­ver­ein Laach
  3. Ste­fan Igna­ti­us, Jäger­zug „Gut Schuss“, Gus­torf
  4. Ralf Nachts­heim, Jäger­zug St. Huber­tus, Weve­ling­ho­ven
    Tim Nowak, Jäger­zug „Gut Schuss“, Gus­torf
  5. Chris­toph Con­rads, Jäger­zug „Auf der Pirsch“, Kapel­len

Mann­schafts­wett­be­werb (voll­stän­di­ge Ergeb­nis­lis­te als PDF)

  1. Sank­ha­sen II, Neu­en­hau­sen
  2. Schei­ben­schüt­zen, Kapel­len
  3. Rote Husa­ren, Noit­hau­sen
  4. Gre­na­dier­zug „Pop­pich Dropp“, Kapel­len
    Jäger­zug „Gut Schuss“, Gus­torf
    Gre­na­dier­zug „Tol­le Jon­ge“, Kapel­len

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.