Weihnachtsgrüsse unseres Majors

Lie­be Schei­ben­schüt­zen,

wie­der geht ein Jahr zu Ende und wir freu­en uns auf das kom­men­de Weih­nachts­fest. Das ver­gan­ge­ne Jahr war ange­füllt mit Ereig­nis­sen, die kei­ner vor­her­ge­sagt hät­te und bei denen man jedes Mal dach­te, es kön­ne schlim­mer nicht kom­men. Nur meis­tens war es weit weg. Doch am Ende des Jah­res hol­te es dann in sehr per­sön­li­cher Wei­se auch unser Corps ein.

Bei der Durch­sicht mei­ner per­sön­li­chen Weih­nachts­post fiel mir das fol­gen­de, wie ich fin­de sehr pas­sen­de Gedicht in die Hän­de:

Ich
wün­sche
Dir Zeit, ich
wün­sche dir
nicht alle mög­li­chen
Gaben. Ich wün­sche dir
nur, was die meis­ten nicht
haben: Ich wün­sche dir Zeit,
dich zu freun und zu lachen,
und wenn du sie nützt, kann­st
du etwas draus machen. Ich wün­sche
dir Zeit für dein Tun und dein Den­ken,
nicht nur für dich selbst, son­dern auch zum
Ver­schen­ken. Ich wün­sche dir Zeit – nicht zum
Has­ten und Ren­nen, son­dern die Zeit zum Zufrie­dens­ein-kön­nen
.Ich wün­sche dir Zeit – nicht nur so zum Ver­trei­ben. Ich wün­sche, sie
möge dir übrig blei­ben als Zeit für das Stau­nen und Zeit für Ver­traun,
anstatt nach der Zeit auf der Uhr nur zu schaun. Ich wün­sche dir Zeit, nach den Ster­nen zu grei­fen, und Zeit, um zu wach­sen, das heißt, um zu rei­fen. Ich wün­sche dir Zeit, neu zu hof­fen, zu lie­ben .Es hat kei­nen Sinn, die­se Zeit zu ver­schie­ben.
Ich wün­sche dir Zeit,
zu dir sel­ber zu fin­den,
jeden Tag, jede Stun­de
als Glück zu emp­fin­den.
Ich wün­sche dir Zeit,
auch um Schuld zu ver­ge­ben.
Ich wün­sche dir: Zeit zu haben zum Leben!

Elli Mich­ler

In die­sem Sin­ne wün­sche ich Euch allen ein geseg­ne­tes Weih­nachts­fest im Kreis eurer Lie­ben sowie ein erfolg­rei­ches und gesun­des Jahr 2017!

Euer Major
Ste­fan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.