Wir fangen dann jetzt mal an…

Hal­lo und Herz­lich Will­kom­men zu Hoet​ches​jon​ge​.de, der neu­en Sei­te des Schei­ben­schüt­zen­corps 1970 Weve­ling­ho­ven. Die alte Sei­te hat­te ja schon eini­ge Jah­re auf dem Buckel und war nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit. Daher haben wir uns für die­sen „Neu­start“ ent­schie­den, der auch von der Tech­nik her berück­sich­tigt, dass heut­zu­ta­ge vie­le auch mit dem Smart­pho­ne oder dem Tablett im Netz unter­wegs sind. Und um den „Neu­start“ deut­lich zu machen, gibt es auch eine neue Adres­se: www​.hoet​ches​jon​ge​.de. Kei­ne Ban­ge: die alte Adres­se ist wei­ter­hin gül­tig, es wird aber hier­hin umge­lei­tet.

Wer sich im Netz mit Blogs bzw. Web­logs aus­kennt, der wird auch auf die­ser Sei­te direkt klar­kom­men. Trotz­dem hier noch eine kur­ze Anlei­tung. Oben in der schwar­zen Leis­te fin­den sich die „Kon­stan­ten“. Ein­fach mal mit der Maus auf „Das Corps“ oder „Die Züge“ gehen und dann ergibt sich der Rest von selbst. Kon­takt­sei­te und Impres­sum gibt es selbst­ver­ständ­lich auch (letz­te­res ist auch gesetz­lich vor­ge­schrie­ben). Mit einem Klick auf „Start“ geht es wie­der ganz zum Anfang zurück. Links und auch ganz oben rechts sind Such­fel­der. Am bes­ten ein­fach mal aus­pro­bie­ren (es spielt kei­ne Rol­le, wel­ches Such­feld man nimmt).

Die­ser Text, den Sie gera­de lesen, steht im – sagen wir mal – aktu­el­len Bereich. Hier wer­den künf­tig alle neu­en Bei­trä­ge und Arti­kel zu lesen sein. Eini­ge Bei­trä­ge sind schon vor­han­den, damit die/der geneig­te Leser/in schon mal einen klei­nen Ein­druck davon bekommt, was und wie das hier künf­tig ablau­fen soll. Alle Bei­trä­ge ste­hen in chro­no­lo­gi­scher Abfol­ge zur Ver­fü­gung.

In der lin­ken Spal­te fin­det sich eine kur­ze Lis­te mit den zuletzt ver­öf­fent­lich­ten Bei­trä­gen und auch mit den zuletzt abge­ge­be­nen Kom­men­ta­ren. Ja, rich­tig gele­sen: jede/r kann jetzt zu einem Bei­trag ihren/seinen Senf abge­ben. Es gel­ten natür­lich die übli­chen Regeln: wer in die Kom­men­ta­re bösen Mist rein­schreibt (Belei­di­gun­gen, üble Nach­re­de, etc.), kann davon aus­ge­hen, dass wir sowas umge­hend löschen wer­den. Geht nicht anders, die aktu­el­le Recht­spre­chung ist da ein­deu­tig. Und mit kom­mer­zi­el­ler Wer­bung in den Kom­men­ta­ren haben wir auch ein Pro­blem.

Ganz fer­tig ist die Sei­te noch nicht, das kommt jetzt aber alles Stück für Stück (so z.B. die Bil­der­ga­le­ri­en der alten Sei­te). Und wir haben noch so eini­ge Ide­en, die wir eben­falls umset­zen wol­len und wohl auch wer­den. Ein­fach öfter mal vor­bei­schau­en, denn wenn etwas neu­es ver­füg­bar ist, steht dazu immer ein Hin­weis im aktu­el­len Bereich.

Wenn Ihnen und Euch die neue Sei­te gefällt, wür­den wir uns über eine Rück­mel­dung sehr freu­en (oben auf Kon­takt kli­cken). Und über Vor­schlä­ge und Kri­tik freu­en wir uns auch.

Aber jetzt erst mal viel Spass mit der neu­en Sei­te!

Ihr und Euer

Ste­fan Fücker
Major der Schei­ben­schüt­zen

2 Gedanken zu „Wir fangen dann jetzt mal an…

  1. herz­li­chen Glück­wunsch zu der neu­en Sei­te, die ich lei­der erst jetzt
    ent­deckt habe, sehr über­sicht­lich und infor­ma­tiv.
    Vie­len Dank für den wun­der­schö­nen Abend „Höt­ches Sam­ba“ am
    Sams­tag in der Erftru­he. Alle Dar­bie­tun­gen waren toll und ich freue
    mich, dass ich dabei sein konn­te.
    herz­li­che Grü­ße
    Hel­ga Röser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.