11. Apfeltag am 28. Oktober 2018

Für Sonntag, den 28. Oktober 2018 lädt der Bienenzuchtverein Grevenbroich 1889 e.V. zum 11. Apfeltag in Verbindung mit der Ausstellung „Alter Apfelsorten“. Von 11.00 Uhr bis 16.30 Uhr dreht sich am und im Museum der Niederrheinischen Seele Grevenbroich (auch bekannt als Erckens Villa) alles rund um den Apfel.

Mit dem Vortrag „Alte Apfelsorten und ihre Namen?!“ eröffnen Thomas Krauß und Dr. Wolfgang Rieve um 11.30 Uhr die Veranstaltung. Danach wird ein eindrucksvolles Rahmenprogramm geboten.

Die Besucher können sich auf eine Vielzahl von Aktivitäten und Aktionen freuen:

  • seltene, fast vergessene, in Grevenbroich und Umgebung gezüchtete Äpfel sowie weitere lokale Sorten wie „Ernst Bosch“ oder „Degeers Renette“
  • die Möglichkeit, einige der alten Sorten, die zum Teil auch von Allergikern vertragen werden, zu probieren und zu erwerben
  • Kaffee, kalte Getränke und die beliebten Apfelkuchenspezialitäten in der Cafeteria des Museums (nach dem Vortrag)
  • Jürgen Nicolin von der Baumschule Nicolin in Kapellen zeigt Obstbäume alter Sorten in den verschiedenen Stammformen (Hoch-, Halbstamm, Busch, Spalier) und informiert über deren fachgerechten Schnitt
  • eine Führung über die Apfelwiese im Stadtpark – gegen 14.00 Uhr
  • einen Stand der Grevenbroicher Imker, die über die Bestäubungsleistung der Honigbienen informieren und Imkereiprodukte anbieten
  • Bedrucken von Stofftaschen mit Apfelmotiven
  • Obstsortenbestimmung mit dem Pomologen Christoph Vanberg

Der Eintritt ins Museum beträgt an diesem Tag 1,50 €.

Uhlhorns Wunderkirsche Hoetchesjonge

Übrigens wurde auf dem letzten Apfeltag von Frau Elisabeth Francken vom Paulushof in Grevenbroich-Busch, die selbst Gärtnermeisterin ist, berichtet, dass dort ein Kirschbaum der Sorte “Uhlhorns Wunderkirsche” stehe, den sie selbst gepflanzt habe.

Nach Einsendung von Proben der Kirschsteine, die mit denen aus historischen Sammlungen verglichen wurden, sowie von Fruchtproben, konnte die Identität dieser Sorte im Laufe dieses Jahres bestätigt werden. Man hatte schon zwei weitere Standorte dieser Sorte gefunden, aber erst durch die Aussage von Frau Francken zur Sorte, war eine Klärung jetzt möglich.

Damit haben wir nach der Wiederentdeckung der Deggeers Renette schon die zweite Obstsorte, die dank des Apfeltags nun wiedergefunden wurde. Besonders schön ist dabei, dass “Uhlhorns Wunderkirsche” ja eine lokale, von Dietrich Uhlhorn (dem jüngeren) in Grevenbroich gezüchtete Sorte ist.

Christoph Vanberg, 2. Vorsitzender des Pomologenvereins, freut sich deshalb schon auf den diesjährigen Apfeltag in Grevenbroich und fragt: “Und welche Sorte entdecken wir in diesem Jahr?”

Fotonachweis: oben von Hermes Rivera bei Unsplash, unten vom Bienenzuchtverein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.