50 Jahre Erftjunker

Erftjunker 2017

Anläßlich des 20. Geburtstages von Gründungsmitglied Helmut Hauser im Jahr 1968 wurden die Erftjunker in der Werkstatt der Zimmerei August Hauser an der Krummstraße gegründet. Vom Gründungstag an fungiert Manfred Driesen (im Bild oben ganz links) als Hauptmann des Zuges.

Aus den Reihen der Erftjunker sind zwei Präsidenten des Bürger-Schützen-Vereins Wevelinghoven hervorgegangen: Rudi Broens (passives Mitglied) und der aktuelle Präsident Günter Piel. Zudem stellte der Zug von 1990 bis 2010 den Major der Scheibenschützen und über den gesamten Zeitraum seines Bestehens hinweg die Fahnenoffiziere für die Corpsfahne.

Wichtige Aufgaben übernamen im Vorstand des Scheibenschützencorps und des Gesamtvereins Manfred Driesen und Helmut Coenen. Die Erftjunker unterstützten aus ihren Reihen zudem zwei Schützenkönigspaare: 1995 Helmut und Ingrid Hauser sowie 2001 Günter und Anita Piel.

Peter Aldenhoff organisiert jährlich einen Zugausflug, doch die eigentlichen Höhepunkte im jährlichen Zugleben sind die Spießrede von Bernhard Viehof beim Fischessen und das Neujahrsessen. Untergessen sind den Mitgliedern die Besuche von Hans Muff im Dezember sowie die Familienausflüge zur Grillhütte in den Gustorfer Bend im September. Auch die von Helmut Coenen organisierten Fahrradtouren am Pfingstmontag sind stets eine Freude.

 

Neujahrsempfang von Jot Drop

Hoetchesjonge Wevelinghoven Jot Drop

Was die grosse Politik kann, können wir Wevelinghovener Scheibenschützen schon lange, dachten sich die Freunde von Jot Drop und luden nicht nur die Zugfrauen, sondern auch alle passiven Mitglieder zu ihrem eigenen Neujahrsempfang am 13. Januar 2018 ein. Und wie man sehen kann, war das wohl ein rundum gelungener Abend.

Steht zu hoffen, dass aus den passiven Mitglieder bald auch aktive Schützen werden!

Hoetchesjonge Wevelinghoven Jot Drop

 

Fackelbau-Tagebuch
am 15. August 2017

Der Besuch gestern bei den Freuden von Waidmannsheil beendet unser Fackelbau-Tagebuch für dieses Jahr. Vielen Dank an die Fackelbauer, deren Helferinnen und Helfer sowie natürlich auch an die Gastgeber der Bauplätze.

Hier gilt unser Dank insbesondere die Familie Kottmann, die nicht nur für Waidmannsheil richtig viel Platz freigemacht haben, sondern gestern Abend beim Fackelbau-Richtfest wieder die besten Gastgeber waren, die man sich wünschen kann.

An der Fackel selbst ist noch einiges zu tun, aber das ist bis kommenden Samstag garantiert alles erledigt. Dann ist das gute Stück auch in voller Pracht zu sehen und nicht nur “häppchenweise”…

Diese Häppchen sind wie immer nur ein paar Mausklicks entfernt:

  1. Teil am 6. Juli 2017: Waidmannsheil
  2. Teil am 12. Juli 2017: Wivekover Boschte
  3. Teil am 17. Juli 2017: Waidmannsheil
  4. Teil am 22. Juli 2017: Wivekover Boschte
  5. Teil am 24. Juli 2017: Waidmannsheil
  6. Teil am 29. Juli 2017: Wivekover Boschte
  7. Teil am 29. Juli 2017: Erftjunker
  8. Teil am 4. August: Waidmannsheil
  9. Teil am 7. August: Waidmannsheil
  10. Teil am 11. August: Wivekover Boschte

Ihr wisst schon: Bitte hier entlang…

Weiterlesen

Noch was zur Einstimmung

Das beste Corps der Welt bei der Parade am Schützenfest-Sonntag im letzten Jahr. Zwar im Hochformat aufgenommen, aber trotzdem seeeeeehr sehenswert!

https://youtu.be/-IrTnbK0ZNE

(YouTube-Direktlink)

Grosses DANKE SCHÖN an unseren Adju Sven Fücker!

 

Fackelbau-Tagebuch
am 11. August 2017

Zum vierten und letzten Mal in diesem Jahr ist unser Fackelbau-Tagebuch bei den Wivekover Boschte. Die Jungs haben ihre Fackel zu 99% fertig und feierten daher gestern Abend ihr Fackelbau-Richtfest.

Zu Gast waren nicht nur unser Major und der bekanntlich stets im Einsatz befindliche Ehrenmajor, sondern vor allen Dingen die Zugdamen und natürlich auch der Hausherr des Bauplatzes, Graf Bertram von Nesselrode. Der hat in seiner Halle schon so einige Fackeln miterleben dürfen, wie die beiden Bilder am Ende unserer Fotostrecke belegen.

Glückwunsch zur (nahezu) fertigen Fackel, das Ergebnis kann nächste Woche in voller Pracht bewundert werden. Alle Scheibenschützen drücken euch die Daumen für den Fackelbau-Wettbewerb!

Kommende Woche schließen wir dann das diesjährige Fackelbau-Tagebuch mit einem letzten Besuch bei den Freuden von Waidmannsheil. Und wer nochmal die bisherigen Ausgaben durchklicken möchte, dem kann geholfen werden:

  1. Teil am 6. Juli 2017: Waidmannsheil
  2. Teil am 12. Juli 2017: Wivekover Boschte
  3. Teil am 17. Juli 2017: Waidmannsheil
  4. Teil am 22. Juli 2017: Wivekover Boschte
  5. Teil am 24. Juli 2017: Waidmannsheil
  6. Teil am 29. Juli 2017: Wivekover Boschte
  7. Teil am 29. Juli 2017: Erftjunker
  8. Teil am 4. August: Waidmannsheil
  9. Teil am 7. August: Waidmannsheil

Bitte wie immer hier entlang…

Weiterlesen

Fackelbau-Tagebuch
am 7. August 2017

Zum fünften Mal ist unser Fackelbau-Tagebuch bei den Freunden von Waidmannsheil zu Gast. Der Großteil ist schon beklebt und Farbe ist auch schon ziemlich viel drauf, aber die Fackelbauer unter den Leserinnen und Lesern wissen, dass zum Schluß hin immer noch genug zu tun ist. Daher wird in den nächsten beiden Wochen sicher keine Langeweile aufkommen…

Ende dieser Woche sind wir dann wieder bei den Wivekover Boschte. Bis dahin sind der jetzige und alle vorherigen Teile unseres Fackelbau-Tagebuchs wie immer nur einen Mausklick entfernt:

  1. Teil am 6. Juli 2017: Waidmannsheil
  2. Teil am 12. Juli 2017: Wivekover Boschte
  3. Teil am 17. Juli 2017: Waidmannsheil
  4. Teil am 22. Juli 2017: Wivekover Boschte
  5. Teil am 24. Juli 2017: Waidmannsheil
  6. Teil am 29. Juli 2017: Wivekover Boschte
  7. Teil am 29. Juli 2017: Erftjunker
  8. Teil am 4. August: Waidmannsheil

Bitte wie immer hier entlang…

Weiterlesen

Fackelbau-Tagebuch
am 4. August 2017

Unser mittlerweile vierter Besuch am Fackelbauplatz von Waidmannsheil fand ausgerechnet am Internationalen Tag fes Bieres statt. Ja, den gibt es wirklich, hier das diesjährige Plakat:

Aber neben dem einen oder anderen Kaltgetränk wurde auch wieder fliessig gearbeitet, wie unsere Fotostrecke nach dem Klick eindrucksvoll bestätigt. Gibt zwar noch einiges zu tun, aber das schaffen die Kameraden schon.

Alle vorherigen Teile unseres Fackelbau-Tagebuchs sind wie immer nur einen Mausklick entfernt:

  1. Teil am 6. Juli 2017: Waidmannsheil
  2. Teil am 12. Juli 2017: Wivekover Boschte
  3. Teil am 17. Juli 2017: Waidmannsheil
  4. Teil am 22. Juli 2017: Wivekover Boschte
  5. Teil am 24. Juli 2017: Waidmannsheil
  6. Teil am 29. Juli 2017: Wivekover Boschte
  7. Teil am 29. Juli 2017: Erftjunker

Bitte wie immer hier entlang…

Weiterlesen

Fackelbau-Tagebuch
am 29. Juli 2017 (Nachtrag)

Die Wivekover Boschte und Waidmannsheil sind nicht die einzigen Züge aus dem besten Corps der Welt, die sich in der laufenden Schützensaison für den Fackelbau mächtig ins Zeug legen. Auch die Erftjunker wollen in diesem Jahr wieder die kleine Corpsfackel – auch bekannt als “die Litfaßsäule” – durch die Gartenstadt schieben (lassen).

Angefangen hat der ehemalige Majorszug zwar noch nicht, daher können wir heute auch nur eine gut eingepackte Fackel zeigen. Die Gelegenheit hierfür war günstig, denn die Litfaßsäule steht in der gleichen Halle, in der die Wivekover Boschte und auch mehrere Jägerzüge ihre Großfackeln bauen.

Wie auch immer: die Kameraden der Erftjunker sind routiniert genug und der Arbeitsaufwand an der kleinen Fackel hält sich wirklich in Grenzen. Insofern sollte kein Zweifel daran bestehen, dass unser Corps am Schützenfest-Samstag wieder mit drei Fackeln vertreten sein wird.

Alle vorherigen Teile unseres Fackelbau-Tagebuchs sind wie immer nur einen Mausklick entfernt:

  1. Teil am 6. Juli 2017: Waidmannsheil
  2. Teil am 12. Juli 2017: Wivekover Boschte
  3. Teil am 17. Juli 2017: Waidmannsheil
  4. Teil am 22. Juli 2017: Wivekover Boschte
  5. Teil am 24. Juli 2017: Waidmannsheil
  6. Teil am 29. Juli 2017: Wivekover Boschte

Bitte hier entlang…

Weiterlesen

Fackelbau-Tagebuch
am 29. Juli 2017

Der sechste Teil unseres diesjährigen Fackelbau-Tagebuchs verdeutlicht den Fortschritt, den die Kameraden der Wivekover Boschte mit ihrer Fackel machen.

Alle vorherigen Teile sind wie immer nur einen Mausklick entfernt:

  1. Teil am 6. Juli 2017: Waidmannsheil
  2. Teil am 12. Juli 2017: Wivekover Boschte
  3. Teil am 17. Juli 2017: Waidmannsheil
  4. Teil am 22. Juli 2017: Wivekover Boschte
  5. Teil am 24. Juli 2017: Waidmannsheil

Ansonsten geht’s mit den Bildern von heute wie immer weiter nach dem Klick…

Weiterlesen

Fackelbau-Tagebuch
am 24. Juli 2017

Im fünften Teil des diesjährigen Fackelbau-Tagebuchs waren wir vorhin zum nunmehr dritten Mail bei den Kameraden von Waidmannsheil.

Alle vorherigen Teile sind wie immer nur einen Mausklick entfernt:

  1. Teil am 6. Juli 2017: Waidmannsheil
  2. Teil am 12. Juli 2017: Wivekover Boschte
  3. Teil am 17. Juli 2017: Waidmannsheil
  4. Teil am 22. Juli 2017: Wivekover Boschte

Ansonsten geht’s mit den Bildern von heute wie immer weiter nach dem Klick…

Weiterlesen