Der beste Oberst der Welt Punkt DE

Der beste Oberst der Welt Hoetchesjonge

Bei der Rede zur Ehrung des Oberst am Ehrenabend des BSV waren in diesem Jahr wieder die Scheibenschützen an der Reihe, und unser Herr Major hatte sich für diese Aufgabe Ihren und euren wie immer sehr ergebenen Berichterstatter ausgesucht.

Soviel war von Anfang an klar: etwas anders als gewohnt sollte diese Rede dann schon sein. Damit mußte der Major allerdings rechnen und er wurde nicht enttäuscht.

Im Rahmen der Rede wurde nämlich der Startschuß für ein neues Webprojekt gegeben: das Bild oben zeigt die neue Seite derbesteoberstderwelt.de. Mit dieser Seite wollen wir jeder und jedem innerhalb und außerhalb von Wevelinghoven zeigen, daß unser Oberst Peter Schrörs wirklich der beste Oberst der Welt ist und daß wir mit ihm und seinen Vorgängern eigentlich schon immer den besten Oberst der Welt hatten.

Für den Anfang sind dort alle Bilder und Videos eingestellt, die im Laufe der letzten Jahre von Peter und den anderen Obersten hier auf hoetchesjonge.de veröffentlicht wurden. Übrigens ganz frisch ergänzt mit den letzten Bildern vom Ehrenabend.

Wer jetzt meint, schon alle Bilder zu kennen, der kann sich auf die eine oder andere Überraschung freuen, denn es sind auch einige bislang unveröffentlichte Aufnahmen dabei.

Aber wie am Samstag schon erwähnt, kann das jetzt nur ein Anfang sein, daher bitten wir auch hier um tatkräftige Mithilfe. Wer ein oder auch mehrere Bilder, Videos oder Geschichten zu Peter oder den anderen Obersten hat, kann diese auf der Seite über ein kleines Formular ganz einfach hochladen.

Selbstverständlich gilt das gegebene Versprechen: alle Einsendungen werden veröffentlicht! Sicher nicht alles sofort, aber es wird nichts vergessen. Und ebenso selbstverständlich wird jede Einsenderin und jeder Einsender wird mit Namen genannt, sowas gehört sich einfach.

Ganz wichtg zu Schluß: die Seite derbesteoberstderwelt.de ist kein Scheibenschützenprojekt, sondern als Gemeinschaftsprojekt aller Wevelinghovener Schützen und Bürger gedacht. Es wäre daher toll, wenn auch möglichst viele Schützen aus allen Corps mitmachen würden.

Vielen Dank im Voraus an euch alle!

 

Frühschoppenkonzert von Frohsinn Norf am 22. April 2018

Hoetchesjonge Frohsinn Norf Frühschoppen 2018

Gerne veröffentlichen wir diese Einladung unserer Freunde vom Musikverein „Frohsinn” Norf:

Liebe Musikfreunde,

bald ist wieder „Frohsinn Frühschoppen“-Zeit! Der Musikverein „Frohsinn“ Norf lädt zur 13. Ausgabe des Frühschoppenkonzerts ein. Wer Lust auf ausgezeichnete Blasmusik hat, sollte auch in diesem Jahr vorbeischauen.

Erstmalig wird das Frühschoppenkonzert von unserem Kapellmeister Alexander Sojka gestaltet, der seine musikalischen Führungsqualitäten unter Beweis stellen wird. Er hat ein außergewöhnliches und knackiges Programm zusammengestellt, mit einer guten Mischung aus traditioneller Blasmusik und modernen Einlagen.

Es sind einige neue Ohrwürmer dabei, die wir natürlich auch mit in die Saison nehmen. Auch unsere Jugendkapelle wird sich wieder präsentieren, unter der altbewährten Leitung von Luca Ollesch.

Das Frühschoppenkonzert findet am Sonntag, den 22. April 2018 in der Aula des Berufsbildungszentrum (BTI), Hammfelddamm 2 in Neuss statt. Das Konzert beginnt um 11:00 Uhr, Einlass ist bereits um 10:00 Uhr.

Eine gute Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln, sowie ausreichende kostenfreie Parkmöglichkeiten sind gegeben.

Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt – neben kühlen Getränken gibt es wieder deftige Speisen, Kaffee und Kuchen.

Und der Eintritt ist wie immer frei.

Wer übrigens eine Woche vorher zufällig im Sauerland verweilt, kann uns bereits am Samstag, den 14. April 2018 in Kirchhundem-Heinsberg erleben. Dort bringen wir dem Musikverein Heinsberg e.V. ein kleines Ständchen zum 90. Geburtstag – mit Marschmusik und einem kleinen Set aus unserem aktuellen Programm. So können wir uns bestens auf das eigene Konzert „einstimmen“.

Bis dahin wünschen wir eine gute Zeit!

Mit musikalischen Grüßen
Euer Musikverein „Frohsinn“ Norf 1926 e.V.

 

Neuer Grenadiermajor in Kapellen

Grenadiermajor Kapellen Hoetchesjonge

Wenn gute alte Bekannte im Spiel sind, werfen wir selbstverständlich auch einen Blick ins befreundete Ausland. Dort wurde Daniel Becker vor kurzem neuer 1. Vorsitzender und Major des Grenadiercorps Kapellen/Erft – hier im Bild mit seinem neuen Adjutanten Christian Creutz.

Die beiden lösen die langjährigen Amtsinhaber Wilfried Fücker und Manfred Aussem ab, die schon vor längerer Zeit angekündigt hatten, für ihre Ämter nicht mehr zu kandidieren. Wie sich das gehört, bekamen die beiden nicht nur langanhaltenden Applaus, sondern wurden auch zum Ehrenmajor und zum Ehrenadjutanten gewählt.

Aber auch eine ganze Reihe anderer Vorstandsämter haben die Kapellener Freunde neu besetzt, alle Details kann man hier nachlesen.

Dir, Daniel und deinem Adjutanten wünschen wir selbstverständlich Alles Gute für das neue Amt!

 

Wieder ein volles Haus beim 13. Neujahrsschießen

Am Freitag, den 12. Januar 2018 fand die 13. Ausgabe des traditionellen Neujahrsschießen für Grevenbroicher Schützenzüge statt. In diesem Jahr konnte das Grenadierkorps Kapellen insgesamt 207 Schützen im Festzelt begrüßen. Die Teilnehmer kamen aus Laach, Allrath, Frimmersdorf, Stadtmitte, Wevelinghoven, Hülchrath, Langwaden, Neukirchen, Noithausen, Münchrath, Mühlrath, Orken, Gustorf, Neuenhausen und selbstverständlich auch aus Kapellen.

Bei wie immer guter Laune und bester Stimmung im Zelt entwickelte sich ein spannender Kampf unter den Schützen, welche über eine große Leinwand stets über die aktuellen Zwischenstände informiert wurden.

Kapellen Neujahrsschiessen 2018

Nach dem zweiten von insgesamt drei Schießdurchgängen wurde Regimentsoberst Jürgen Behren vom Bürger-Schützenverein Noithausen für die Übernahme der Schirmherrschaft des 13. Neujahrsschießens, von Grenadiermajor Wilfried Fücker mit der Ehrennadel in Silber ausgezeichnet.

Sehr eng ging es auf den vorderen Plätzen in der Einzelwertung zu, so dass es zu zahlreichen Stechen kam. Die ersten beiden Plätze in der Einzelwertung waren jedoch schnell eine klare Sache.

So sicherte sich Marcel Dams von den Roten Husaren aus Noithausen den Sieg und somit den Wanderpokal, gestiftet vom Gravurstudio Kirchhoff in Wevelinghoven, sowie das Preisgeld in Höhe von 150,- Euro.

Kapellen Neujahrsschiessen 2018 Marcus Dams

Auf Platz zwei folgte Thomas Bauch vom Hubertuszug Hubertus Jonge aus Hülchrath. Nach mehrmaligen Stechen konnte Sebastian Wienen vom Grenadierzug Immer Frisch aus Kapellen den dritten Platz für sich verbuchen.

In der Mannschaftswertung wurde der Wanderpokal der Stadt Grevenbroich sowie das Preisgeld in Höhe von 250,- Euro von Schirmherr Jürgen Behren an die Sankhasen Neuenhausen übergeben.

Sie konnten sich den Sieg bereits zum dritten Mal in Folge (!) sichern. Den zweiten Platz sicherte sich der Hubertuszug Hubertus Jonge aus Hülchrath. Der dritte Platz ging an den Kapellener Grenadierzug Zackije Boschte, welcher in diesem Jahr sein 40-jähriges Jubiläum feiert.

Kapellen Neujahrsschiessen 2018 Sankhasen Neuenhausen

Das Grenadierkorps Kapellen bedankt sich bei allen Teilnehmern und hofft auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Die Platzierungen beim 13. Neujahrsschießen

Einzelwettbewerb:

  1. Marcel Dams, Rote Husaren, Noithausen
  2. Thomas Bauch, Hubertuszug Hubertus Jonge, Hülchrath
  3. Sebastian Wienen, Grenadierzug Immer Frisch, Kapellen
  4. Volker Dickfer, Grenadierzug Die Fräcke, Hülchrath
  5. Norbert Jahn, Grenadierzug Nie zo Huss, Kapellen
  6. Carsten Hölscher, Hubertuszug Erftgrafen, Kapellen

Mannschaftswettbewerb:

  1. Sankhasen Neuenhausen
  2. Hubertuszug Hubertus Jonge, Hülchrath
  3. Grenadierzug Zackije Boschte, Kapellen
  4. Rote Husaren, Noithausen
  5. Jägerzug Auf der Pirsch, Kapellen
  6. Scheibenschützen Kapellen
  7. Jägerzug Nökercher Jonge, Neukirchen

 

13. Neujahrsschießen in Kapellen

Neujahrsschiessen Kapellen 2018

Es ist mal wieder soweit: Unsere Freunde vom Kapellener Grenadiercorps laden die Schützen der Gartenstadt (und auch aus dem restlichen Stadtgebiet) ganz herzlich zu ihrem 13. Neujahrsschießen für Grevenbroicher Schützenzüge in das Festzelt auf dem Kirmesplatz auf der Talstraße ein – und zwar für Freitag, den 12. Januar 2018.

Die Schirmherrschaft übernimmt in diesem Jahr der Regimentsoberst Jürgen Behren vom Bürger-Schützen-Verein Noithausen, im Bild oben mit dem Kapellener Grenadiermajor Wilfried Fücker und dem 1. Geschäftsführer des Grenadiercorps Daniel Becker.

Weiterlesen

Volles Haus beim 12. Neujahrsschießen

Das Dutzend ist voll und ein volles Haus konnten die Freunde aus dem benachbarten Ausland bei ihrem 12. Neujahrsschießen am Freitag, den 13. Januar 2017 melden. Bei der Traditionsveranstaltung des Grenadierkorps Kapellen waren in diesem Jahr insgesamt 238 Schützen aus dem ganzen Stadtgebiet am Start (Laach, Allrath, Frimmersdorf, Stadtmitte, Wevelinghoven, Hülchrath, Langwaden, Neukirchen, Noithausen, Münchrath, Gustorf, Neuenhausen und natürlich auch aus Kapellen).

Das gastronomische Angebot liess nichts zu wünschen übrig und auch die Technik stimmte. Über eine große Leinwand waren die zahlreichen Besucher im Festzelt immer bestens über die jeweils aktuellen Zwischenstände informiert. Insgesamt also allerbeste Voraussetzungen für eine rundum gelungene Veranstaltung.

Nach dem ersten von insgesamt drei Schießdurchgängen wurde Peter Schrörs vom Kapellener Grenadiermajor Wilfried Fücker mit der Ehrennadel in Silber ausgezeichnet – unser Wevelinghovener Regimentsoberst hatte wie schon berichtet in diesem Jahr die Schirmherrschaft für das Neujahrsschießen übernommen.

Sowohl in der Einzelwertung wie auch in der Mannschaftswertung ging es auf den vorderen Plätzen sehr eng zu. Die ersten beiden Plätze in der Einzelwertung waren jedoch eine klare Sache. So sicherte sich Peter Amfalder vom Grenadierzug “Voll drop” aus Kapellen den Sieg und somit den Wanderpokal, gestiftet vom Gravurstudio Kirchhoff in Wevelinghoven, sowie das Preisgeld in Höhe von € 150,-. Auf Platz zwei folgte Engelbert Böttcher vom Volks- und Heimatverein Laach. Nach einem Stechen um Platz 3 konnte Stefan Ignatius vom Jägerzug “Gut Schuß” aus Gustorf den dritten Platz für sich verbuchen.

In der Mannschaftswertung wurde der Wanderpokal der Stadt Grevenbroich sowie das Preisgeld in Höhe von € 250,- von Schirmherr Peter Schrörs an die Sankhasen II aus Neuenhausen übergeben. Um Platz 2 kam es zum Stechen der Scheibenschützen Kapellen und den Roten Husaren aus Noithausen. Hier konnten die Kapellener das bessere Ende für sich verbuchen und sicherten sich Platz 2 vor den Roten Husaren, welche wie in jedem Jahr wieder einen der vordersten Plätze erreichen konnten.

Das Grenadierkorps Kapellen bedankt sich bei allen Teilnehmern und hofft auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Die Platzierungen beim 12. Neujahrsschießen:

Einzelwettbewerb (vollständige Ergebnisliste als PDF)

  1. Peter Amfalder, Grenadierzug „Voll drop“, Kapellen
  2. Engelbert Böttcher, Volks- und Heimatverein Laach
  3. Stefan Ignatius, Jägerzug “Gut Schuss”, Gustorf
  4. Ralf Nachtsheim, Jägerzug St. Hubertus, Wevelinghoven
    Tim Nowak, Jägerzug “Gut Schuss”, Gustorf
  5. Christoph Conrads, Jägerzug “Auf der Pirsch”, Kapellen

Mannschaftswettbewerb (vollständige Ergebnisliste als PDF)

  1. Sankhasen II, Neuenhausen
  2. Scheibenschützen, Kapellen
  3. Rote Husaren, Noithausen
  4. Grenadierzug “Poppich Dropp”, Kapellen
    Jägerzug “Gut Schuss”, Gustorf
    Grenadierzug “Tolle Jonge”, Kapellen

12. Neujahrsschießen in Kapellen

kapellen_foto

Die Freunde vom Kapellener Grenadiercorps laden die Schützen der Gartenstadt ganz herzlich zum 12. Neujahrsschießen für Grevenbroicher Schützenzüge in das Festzelt auf dem Kirmesplatz auf der Talstraße ein – und zwar für Freitag, den 13. Januar 2017.

Schirmherr ist in diesem Jahr niemand anderes als unser eigener hochverehrter Wevelinghovener Regimentsoberst Peter Schrörs – oben im Bild mit dem Kapellener Grenadiermajor Wilfried Fücker und dem 1. Geschäftsführer Daniel Becker.

Los geht’s wie immer um 18.30 Uhr. In diesem Jahr stehen erstmals 9 (neun) Schießstände zur Verfügung. Die maximal zugelassene Teilnehmerzahl bleibt bei 250 Schützen.

Das Startgeld beträgt wie gehabt € 5,- je Schütze und berechtigt zur Teilnahme am Einzel- wie auch am Mannschaftsschießen. Eine Mannschaft besteht aus fünf Schützen bzw. Zugmitgliedern. Die Gewinner werden in insgesamt drei Schießdurchgängen ermittelt.

Den Siegern winken nicht nur die Wanderprokale für die beste Mannschaft und den besten Einzelschützen (gestiftet von der Stadt Grevenbroich und dem Gravurstudio Kirchhoff), sondern auch attraktive Geld- und Sachpreise. Das Einladungsschreiben mit allen Infos kann hier als PDF runtergeladen werden.

Anmeldungen zum 12. Neujahrsschießen werden ab sofort per Mail oder telefonisch unter 0163-230 6061 bei Daniel Becker angenommen, bitte nach Möglichkeit mit diesem Anmeldeformular (Word-Datei). Bei ihm können auch weitere Infos zum Ablauf der Veranstaltung erfragt werden.

Und ganz wichtig: Bitte nicht vergessen, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist und die Anmeldefrist am 20. Dezember 2016 endet.

Wir drücken allen Teilnehmern jetzt schon die Daumen

Neuer Schützenkönig in Büttgen: Rudi Berle

Wo wir gerade bei frisch gebackenen frisch geschossenen Königen sind:

Mit dem 30. Schuss hat sich Rudi Berle (hier mit seiner Frau Veronika) vom Grenadierzug De Büttscher Boschte die Königswürde in Büttgen für das Schützenjahr 2016/2017 gesichert.

Weiterlesen

Turmfest am Schützenturm

Schützenturm bei Nacht

Der BSV aus dem benachbarten Ausland gibt bekannt, dass die Arbeiten an den Außenanlagen des seinerzeit von Victor Göbbels initiierten Schützenturms auf der Zielgeraden sind.

Zur offiziellen Einweihung, dem ersten Turmfest am Schützenturm am Samstag, den 23. April 2016 (im Rahmen des CityFrühlings) sind die Schützen aus dem ganzen Stadtgebiet herzlich eingeladen.

Ab 16.00 Uhr ist folgendes Programm geplant:

  • Ansprache des BSV Grevenbroich
  • Ansprache der Präsidentenrunde durch Theo Lys
  • Segnung durch Diakon Manfred Jansen
  • Startschuss in die Schützenfestsaison durch Bürgermeister Klaus Krützen
  • Gemeinschaftsfoto mit den aktuellen Majestäten, Hand in Hand rund um den Turm
  • Musikeinlagen durch das Tambourcorps Elsen-Fürth

Gegen 19.00 Uhr spielt nicht nur die Band Fozzybear zum Come Together, es sind auch eine besondere Illumination und verschiedene Aktionen rund um den Turm in der Vorbereitung.

Selbstredend sorgen ein Getränkeausschank und ein Grillstand für das leibliche Wohl.

Rekordbesuch beim 11. Neujahrsschießen

Neujahrsschiessen 2016 Plakat

Jahr für Jahr finden mehr Besucher den Weg nach Kapellen, um sich mit anderen Schützen aus dem Stadtgebiet zu messen. Beim Neujahrsschießen des Grenadiercorps Kapellen am 8. Januar konnte Major Wilfried Fücker insgesamt 298 Teilnehmer aus Laach, Allrath, Frimmersdorf, Stadtmitte, Wevelinghoven, Münchrath, Hülchrath, Langwaden, Neukirchen, Noithausen, Mühlrath, der Südstadt, Elsen-Fürth, Neuenhausen, Gustorf und natürlich auch aus Kapellen begrüßen.

Bei guter Laune und bester Stimmung im Zelt entwickelte sich ein spannender Kampf unter den Schützen, welche über eine große Leinwand stets über die aktuellen Zwischenstände informiert wurden. Im Verlauf des Wettbewerbes wurde Generaloberst Dirk Kallen von der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Hülchrath, für die Übernahme der Schirmherrschaft des 11. Neujahrsschießen, von Grenadiermajor Wilfried Fücker und Geschäftsführer Daniel Becker mit der Ehrennadel in Silber ausgezeichnet.

Neujahrschiessen Kapellen

In der Mannschaftswertung kam es im Kampf um Platz 1 zum Stechen zwischen den Sankhasen Neuenhausen und dem Kapellener Jägerzug Jung Flotte Boschte, welche beide nach dem regulären Schießen eine Ringzahl von 277 erreichten. Hier konnten sich die Neuenhausener durchsetzen und sich so den Wanderpokal der Stadt Grevenbroich sowie das Preisgeld in Höhe von € 250 sichern. Auf Platz 3 folgte der Jägerzug Frisch voran aus der Südstadt mit 275 Ringen.

Neujahrschiessen Kapellen

Der Sieger im Einzelwettbewerb kommt in diesem Jahr aus Wevelinghoven. Ralf Nachtsheim vom Jägerzug St. Hubertus bewies hier das treffsicherste Auge und konnte sich im Stechen den Tagessieg vor Sven Heinrichs vom Jägerzug Graf Kessel aus Grevenbroich-Stadtmitte sichern. Auch beim 3. Platz fiel die Endscheidung erst im Stechen. Burkhard Pertermann vom Hubertuszug Erftfalken, konnte sich hier gleich gegen mehrere Schützen durch setzen.

Die Platzierungen beim 11. Neujahrsschießen:

Einzelwettbewerb (vollständige Ergebnisliste als PDF)

  1. Ralf Nachtsheim, Jägerzug St. Hubertus, Wevelinghoven
  2. Sven Heinrichs, Jägerzug Graf Kessel, Stadtmitte
  3. Burkhard Pertermann, Hubertuszug Erftfalken, Kapellen
  4. Bernhard Güsgen, Hubertuszug Erftfalken, Kapellen
  5. Volker Dickfer, Grenadierzug Die Fräcke, Hülchrath
  6. Daniel Schriefer, Jägerzug Hori-Do, Kapellen

Mannschaftswettbewerb (vollständige Ergebnisliste als PDF)

  1. Sankhasen I, Neuenhausen
  2. Jung Flotte Boschte, Jägerzug in Kapellen
  3. Frisch voran, Jägerzug in der Südstadt
  4. Scheibenschützen, Kapellen
  5. Scheibenschützen, Münchrath
  6. Rote Husaren, Noithausen
    Sankhasen II, Neuenhausen
    Zackije Boschte, Grenadierzugin Kapellen

Ein großes Dankeschön sei an dieser Stelle auch an die vielen Helfer gerichtet. Mit Ihrer Hilfe konnte trotz der hohen Teilnehmerzahl ein reibungsloser und schneller Ablauf der Veranstaltung gewährleistet werden. Die vielen Schützen aus den unterschiedlichen Gemeinden ließen den Abend dann in geselliger Runde ausklingen.

P.S.: Dankenswerterweise haben die Freunde aus Kapellen auch eine Galerie mit vielen Fotos ins Netz gestellt.