Das Königspaar möchte Danke sagen

Königspaar Brandofsky Danke Hoetchesjonge

Normalerweise bedanken sich die Wevelinghovener Schützenkönigspaare bei ihren „Untertanen” erst NACH ihrem Regierungsjahr – wenn also die schwere Silberkette ihren Besitzer gewechselt hat und man nicht mehr jeder zweiten Abend zu einer anderen Veranstaltung muß.

Drei schöne Beispiele haben wir hier schon dokumentieren dürfen: 2014 Dieter und Iris Schumacher sowie leicht verspätet Jürgen und Birgit Meuter sowie 2016 Georg und Petra Staniek.

Unsere aktuellen Majestäten Jens I. und Nicole Brandofsky machen das diesmal etwas anders und möchten jetzt schon mal Danke sagen – für alles Schöne und Gute, was Ihnen vor, während und nach dem Schützenfest gesagt und gewünscht wurde. Der Dank geht an alle Schützen und Schützenfrauen, Wevelinghoverinnen und Wevelinghovener, Freunde, Bekannte und Besucher von hier oder von weiter weg.

Unnötig zu erwähnen, daß die beiden ihre nette Geste natürlich nur als „Bis hierhin vielen Dank” gemeint haben, denn das Regierungsjahr ist ja noch ziemlich lang…

 

Corpsschießen 2018/2019

Corpsschießen 2018 Hoetchesjonge

Und da haben wir ihn, unseren neuen Corpskönig: Theo Hoer vom Blauen Mondach, rechts daneben sein Vorgänger Thomas Wiengarn von den Schärpe Boschte.

Beim Wevelinghovener Schützenfest im nächsten Jahr sind Theo und Gattin Magda die offiziellen Repräsentanten des besten Corps der Welt. Ganz neu ist das für den Bürgermeister a.D. und BSV-Ehrenmitglied allerdings nicht, denn auch beim Corpsschießen im Jahre 1990 holte er mit sicherem Schuß den Vogel von der Stange.

Theo Hoer war anno 1970 einer der “Gründerväter” unseres Wevelinghovener Scheibenschützencorps und bis 1991 dessen langjähriger Geschäfts- und Schriftführer.

König der jungen Scheibenschützen wurde wie im Vorjahr Luca Kapturski von den Wivekover Boschte. Und das nicht von ungefähr, denn auch in der Einzelwertung auf die Ringe konnte sich Luca nach Stechen als Sieger durchsetzen. Doch er war nicht der einzige gute Schütze aus seinem Zug, denn die Wivekover Boschte wurden schließlich auch noch Mannschaftssieger.

Den kompletten Bericht mit vielen Fotos und Videos gibt’s nach dem Klick.

Weiterlesen

14. Neujahrsschießen in Kapellen

Kapellen Neujahrsschiessen 2019 Hoetchesjonge

Der erste Termin im Schützenkalender 2019 steht fest: die Freunde vom Kapellener Grenadiercorps laden die Schützen der Gartenstadt (und auch aus dem restlichen Stadtgebiet) ganz herzlich zu ihrem 14. Neujahrsschießen für Grevenbroicher Schützenzüge in das Festzelt auf dem Kirmesplatz auf der Talstraße ein – und zwar für Freitag, den 11. Januar 2019.

Die Schirmherrschaft hat in diesem Jahr Frank Rademacher, der Regimentsoberst der Kirmesgesellschaft “Einigkeit” Langwaden 1932 e.V. übernommen, im Bild oben mit dem Kapellener Grenadiermajor Daniel Becker (links) und dem Geschäftsführer des Grenadiercorps Ulrich Jahn (rechts).

Weiterlesen

Neuer Corpskönig ist: Theo Hoer!

Ganz aktuell aus der Erftruhe hier schon mal das wichtigste Ergebnis vom Corpsschießen:

Um 18.30 Uhr wurde BSV-Ehrenvizepräsident Theo Hoer vom Blauen Mondach der neue Corpskönig 2018/2019 des Scheibenschützencorps Wevelinghoven! Gratulation an unsere neue Corpsmajestät!

Den vollständigen Bericht mit Bildern, Videos und detaillierten Ergebnissen gibt es hier bei uns im Laufe der nächsten Tage.

Heute ab 15 Uhr: Corpsschießen

Natürlich haben das alle schon fest eingeplant, aber eine kleine Erinnerung kann bekanntlich niemals schaden: Heute ab 15.00 Uhr findet in der Erftruhe unser diesjähriges Corpsschießen statt.

luftgewehrscheibe_2 vogel_2_800px

Bitte nicht vergessen: eine Sammelbox wartet auf eure ausgedienten und nicht mehr benötigten Mobiltelefone

Während der Veranstaltung werden Fotos und Videos gemacht, die später hier auf dieser Seite und eventuell auch in Totes-Holz-Medien veröffentlicht werden. Aus diesem Grunde bitten wir um Beachtung unseres Fotohinweises.

Wer es wider Erwarten nicht in die Erftruhe schaffen sollte: mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit gibt es heute Abend hier auf dieser kleinen Seite auch wieder eine kurze Vorabmeldung mit dem Namen unseres neuen Corpskönigs – sobald dieser den Vogel geschossen hat.

Den ausführlichen Bericht gibt es dann wie gewohnt in den nächsten Tagen.

 

 

Ehrensache für unser Königspaar

St. Martin 2018 Wevelinghoven Hoetchesjonge

Wenn der St.-Martins-Zug mit seinen vielen Kindern und ihren selbstgebastelten Laternen durch Wevelinghoven geht, ist natürlich auch das amtierende Königspaar im Einsatz.

Gestern Abend war es wieder soweit: Jens und Nicole Brandofsky haben tatkräftig bei der Ausgabe der St.-Martins-Weckmänner und -Tüten an die Kinder der Gartenstadt mitgeholfen.

St. Martin 2018 Wevelinghoven Hoetchesjonge

Danke Jens und Nicole, Danke unserem St. Martin und natürlich auch Danke allen Eltern und Freiwilligen, die auch wieder tatkräftig mitgeholfen haben, den Kindern in Wevelinghoven einen schönen St.-Martins-Abend zu bescheren.

St. Martin 2018 Wevelinghoven Hoetchesjonge

Bereits seit einigen Jahren halten wir einige Momente dieses traditionsreichen Abends im Bild fest – hier die Aufnahmen von 2014, 2015, 2016 und 2017.

St. Martin 2018 Wevelinghoven Hoetchesjonge

St. Martin 2018 Wevelinghoven Hoetchesjonge

 

Handysammelaktion zum Corpsschießen

missio Woche der Goldhandys 2018

„Woche der Goldhandys“ auch in Wevelinghoven

Jetzt mal Hand auf’s Herz: wie viele alte Handys hat jeder von uns noch im Schrank oder in der Schublade herumliegen? Als Reserve vielleicht für den berühmten „Fall der Fälle“, der wahrscheinlich noch nie eingetreten ist? Weil man es vielleicht noch mal brauchen oder weitergeben kann? Aber die alten Dinger wird heutzutage kaum noch jemand benutzen wollen, oder?

In deutschen Schubladen liegen schätzungsweise 124 Millionen (!) ausgediente und nicht mehr genutzte Handys. Dabei kann mit diesen Geräten noch sehr viel Gutes bewirkt werden, denn sie sind im wahrsten Sine des Wortes Gold Wert. Experten schätzen, dass in den ausgedienten Mobiltelefonen rund 2,4 Tonnen Gold befinden – und nur darauf warten, wiederverwendet zu werden.

Zum jährlichen Corpsschießen im November ist es bei uns eine gute Tradition, kurz vor dem Advent auch an diejenigen zu denken, denen es nicht so gut geht. Daher unterstützen wir in diesem Jahr die „Woche der Goldhandys“ des Katholischen Missionswerks missio Aachen und hoffen auf zahlreiche Mithilfe der Scheibenschützen und Wevelinghovener/innen. Näheres zum Hintergrund der Sammelaktion siehe unten.

Im letzten Jahr hat missio in der „Woche der Goldhandys“ bundesweit in rund einhundert Städten Handys gesammelt – und in diesem Jahr auch in Wevelinghoven. Während des Corpsschießens steht im Saal der Erftruhe eine Sammelbox bereit und wartet auf die „alten Schätzchen“.

Also nichts wie ran an die Schubladen und Schränke, denn irgendwo findet sich immer noch ein altes Gerät mit dem man was Gutes tun kann. Und wer sich beim Corpsschießen als Spender registrieren lässt, gewinnt mit etwas Glück vielleicht ein fair produziertes Smartphone oder einen anderen Preis gewinnen, denn zweimal im Jahr werden unter allen Teilnehmern zahlreiche Sachpreise verlost.

Mit Schützengruß
Die Corpsführung

 


Hintergrundinfo zur Aktion:

Mit der Handysammelaktion von missio wird zweifach geholfen. „Erstens werden die in den Althandys enthaltenen wertvollen Rohstoffe in Europa aufbereitet und wiederverwertet“, erklärt missio-Präsident Prälat Dr. Klaus Krämer. „Zweitens erhält missio von der Verwertungsfirma Mobile-Box für jedes recycelte Handy einen Teil des Erlöses für Hilfsprojekte im Kongo.“

In der Demokratischen Republik Kongo sind zurzeit rund drei Millionen Menschen auf der Flucht vor bewaffneten Konflikten in verschiedenen Regionen des Landes. Vor allem im Osten des Landes geht es dabei um den Zugang zu den natürlichen Vorkommen an Coltan, Gold und anderen wertvollen Rohstoffen, die in Mobiltelefonen verwendet werden. Die missio-Partner vor Ort unterstützen die betroffenen Familien psychologisch, medizinisch, juristisch und wirtschaftlich.

Seit 2012 stellt missio mit der Aktion Schutzengel die dramatische Situation von Familien in der DR Kongo in den Mittelpunkt und schenkt ihnen neue Hoffnung. In vielen Ländern Afrikas, Asiens und Ozeaniens ist die Kirche oft die einzige Institution, die alle Menschen erreicht, da staatliche Strukturen schwach sind. Mit ihrer Arbeit erreicht die Kirche dort nicht allein die Christen, sondern trägt zur Verbesserung der Lebensumstände der gesamten Gesellschaft bei.

Weitere Informationen zu Handysammelstellen, kostenlosen Aktionsmaterialien und Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel sind zu finden unter www.missio-hilft.de/handysammeln.

 

Gedenkfeier zum Volkstrauertag
am 18. November 2018

Liebe Schützenbrüder,

am Sonntag, dem 18. November 2018 ist der diesjährige Volkstrauertag. Wie in den vergangenen Jahren nimmt der Bürger-Schützen-Verein geschlossen an der Gedenkfeier um 11:45 Uhr auf dem Ehrenfriedhof an der Langwadener Straße teil.

Das Schützenregiment tritt am Volkstrauertag um 11:15 Uhr am Marktplatz neben dem Rathaus an und marschiert anschließend unter Mitführung der Vereinsfahnen, begleitet vom Tambourcorps Wevelinghoven und der Musikkapelle MK Mönchengladbach, geschlossen zum Ehrenfriedhof.

Weiterlesen

2. Generalversammlung & Filmabend am 16. Nov. 2018

Liebe Schützenkameraden,

am Freitag, den 16. November 2018 findet um 20.00 Uhr im Saal der Gaststätte „Erftruhe“ die zweite und somit letzte Generalversammlung des Bürger-Schützen-Vereins Wevelinghoven im Jahre 2018 statt.

Weiterlesen

Blutspenden am 11. November 2018

www.blutspende.de

Am übernächsten Sonntag, den 11. November 2018 bittet das Deutsche Rote Kreuz um eure und Ihre Blutspende. Wie immer in der Diedrich-Uhlhorn-Realschule am Heyerweg 12, und zwar in der Zeit von 8.30 Uhr bis 13.00 Uhr.

Nützlich ist der kostenlose Service des DRK, sich zwei Tage vor dem Blutspendetermin per Mail und/oder per SMS noch einmal daran erinnern zu lassen. Dafür reicht die Eintragung der Mail-Adresse bzw. der Handy-Nummer.

Erstmalige Spender müssen mindestens 18 Jahre alt sein, aber nicht älter als 68 Jahre. Desweiteren gelten noch einige andere Voraussetzungen, die der Blutspendedienst des DRK auch ins Netz gestellt hat.

Der Corpsvorstand bittet alle Schützen, sich mit einer Blutspende zu beteiligen.