Corpschiessen April 2013

Mar­kus Wyrich, Mit­glied des Schei­ben­schüt­zen­zu­ges Alte Fan­fa­ren ist Corps­kö­nig des Schei­ben­schüt­zen­corps 1970 Weve­ling­ho­ven im Schüt­zen­jahr 2012/2013.

Unter gro­ßem Jubel der Anwe­sen­den hol­te er den Vogel von der Stan­ge und wird beim Weve­ling­ho­ve­ner Schüt­zen­fest im Jahr 2013 gemein­sam mit sei­ner Frau Sil­ke das Schei­ben­schüt­zen­corps im 43. Jahr sei­nes Bestehens reprä­sen­tie­ren.

Die Sieger des Corpsschießens 2013

Von links nach rechts: Man­fred Drie­sen (lin­ker Flü­gel), Wolf­gang Jurk (Schweif), Mar­vin Vogt (rech­ter Flü­gel), Corps­kö­nig Mar­kus Wyrich, Mar­co Oer­tel (König der jun­gen Schei­ben­schüt­zen), Major Ste­fan Fücker (Kopf). Vor­ne kniet der Schüt­zen­kö­nig S.M. Micha­el II. (Kla­sen). 

Im Rah­men des Corps­schie­ßens am 20. April 2013 konn­te Major Ste­fan Fücker in der Erftru­he neben den zahl­reich erschie­nen Schei­ben­schüt­zen auch den König des Bür­ger-Schüt­zen-Ver­eins Weve­ling­ho­ven, S.M. Micha­el II. (Kla­sen), sowie eini­ge Ehren- und Vor­stands­mit­glie­der begrü­ßen.

Begon­nen hat­te der Nach­mit­tag mit dem Ein­zel- und Mann­schafts­wett­be­werb, in dem And­re Hüs­gen (Waid­manns­heil) mit 44 von 50 mög­li­chen Rin­gen – nach Ste­chen – den ers­ten Platz beleg­te. Auf Platz zwei folg­te Wolf­gang Jurk, Schatz­meis­ter des Schei­ben­schüt­zen­corps (eben­falls Waid­manns­heil) mit 44 Rin­gen. Platz drei beleg­te Mar­co Oer­tel (Wive­ko­ver Bosch­te) mit 43 Rin­gen, der zugleich König der jun­gen Schei­ben­schüt­zen wur­de.

Waid­manns­heil errang mit 81 Rin­gen zum zwei­ten Mal in Fol­ge den Mann­schafts­sieg. Platz zwei beleg­te der jüngs­te Schei­ben­schüt­zen­zug Wive­ko­ver Bosch­te mit 78 Rin­gen gefolgt von He Sim­mer mit 77 Rin­gen.

Danach begann der span­nen­de Kampf um die Corps­kö­nigs­wür­de. Die Pfän­der hol­ten Major Ste­fan Fücker (He Sim­mer – Kopf), Mar­vin Vogt (Alte Fan­fa­ren – rech­ter Flü­gel), Man­fred Drie­sen (Erft­jun­ker – lin­ker Flü­gel) und Wolf­gang Jurk (Waid­manns­heil – Schweif).

Das höl­zer­ne Feder­vieh Mar­ke „Erftru­he“ hol­te sodann Mar­kus Wyrich von den Alten Fan­fa­ren von der Stan­ge und sorg­te dafür, dass sein Zug zum drit­ten Male in direk­ter Fol­ge den Corps­kö­nig des Schei­ben­schüt­zen­corps stellt.

Die Inthro­ni­sie­rung des Corps­kö­nigs wur­de anschlie­ßend vom König des Bür­ger-Schüt­zen-Ver­eins Weve­ling­ho­ven S.M. Micha­el II. (Kla­sen) und Major Ste­fan Fücker durch­ge­führt, die Mar­kus Wyrich Corps­kö­nigs­ket­te und Corps­kö­nig­s­or­den über­reich­ten.

(Nach­trag: Vie­len Dank an Patrick Bern­rath für das Foto!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.